• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

Seltsame Träume

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      el_drogo wrote:

      Kann zwar nicht ganz mit den furiosen Geschichten von Lann mithalten, aber merkwürdig finde ich es trotzdem irgendwie.


      Na dann bring ich mal wieder was. Habe den hier zurückgehalten, weil ich nicht sicher war, ob jemand interessiert ist.

      Ich war der schwächste Schüler eines Dojos und wir wurden von Zombies angegriffen. Nachdem wir die normalen besiegt hatten, kam ein großes richtig böses Zombiemonster, das uns alle foltern und töten wollte, wenn es gewinnt. Wir wurden fast alle sekundenschnell besiegt oder getötet. Unser bester Schüler konnte ein bisschen mit ihm mithalten, aber es war klar, dass er langsam am verlieren war. Das Monster hat mich im Gegensatz zu den anderen nicht wirklich verletzt, weil ich ihm wohl die Mühe nicht wert war. Ich habe immer wieder versucht, in den Kampf zwischen den beiden einzugreifen, aber aufgrund meines Unwissens konnte das Monster meine Bewegungen gegen den anderen Schüler einsetzen und daher machte ich mit meinem Eingreifen die Situation immer nur schlimmer. Folgendes hat sich immer wiederholt. Ich habe mir gesagt, dass ich nichts tun sollte, um es nicht zu verschlimmern, dann etwas gesehen, was ich für eine gute Gelegenheit zum Eingreifen hielt und mich nach kurzer Selbstüberzeugungsarbeit doch wieder eingemischt. Nur um dann wieder die Situation zu verschlimmern. Doch nach unzähligen Versuchen, habe ich es einmal tatsächlich geschafft, ihn genug abzulenken, dass der andere Schüler ihn töten konnte. Unser bester Schüler hat sich dann bei unserem alten weisen asiatischem Sensei beschwert, weil ich mit meiner Unwissenheit immer alles schlimmer machte. Der Sensei hat mich gelobt, weil das Monster den Kampf sowieso langsam gewonnen hat und ich trotz des Risiko und meiner Unwissenheit erkannte, dass ich handeln musste, statt still zu stehen.

      Ich bin beeindruckt, dass der Traum einen soliden Spannungsbogen und ne Message hatte. Wahrscheinlich nicht originell genug für Hollywood, aber doch ne solide Kurzgeschichte. Andererseits fehlt ein bisschen der Traumwahnsinn, wenn der Traum den Regeln einer Narrative folgt.

      el_drogo wrote:

      Neulich habe ich geträumt, dass ich mit einer Arbeitskollegin geschlafen habe.
      Beruhigt mich gerade ein bisschen. Hatte ich ähnlich vor ein paar Jahren, glücklicherweise nur mit Knutschen, aber beim Wachwerden konnte ich mir ein WTF? nicht verkneifen. Der Typ entspricht weder physisch meinem typischen "Beuteschema" noch finde ich den menschlich prickelnd. Nicht so schlimm, dass ich ihn nicht leiden könnte, aber ich bin auch nicht unglücklich, wenn ich mal wochenlang nichts mit ihm zu tun habe... :rolleyes:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
    • Users Online 1

      1 Guest