• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

Sammeltopic: Charakterbeschreibungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Sammeltopic: Charakterbeschreibungen

      In diesem Topic bitte eure Char-Beschreibungen hineinkopieren.

      Vor dem Schreiben bitte folgendes beachten:

      - Rechtschreibung überprüfen (erspart uns Arbeit).
      - Fließtext schreiben. Absätze sind ok.
      - Keine Sonderzeichen benutzen.
      - wenn gewünscht, Name angeben (wird auf der Webseite angezeigt)
      - Charakternamen (nach deutscher Fassung) angeben
      - bitte nur Beschreibungen posten; Kommentare werden gelöscht

      Ansonsten gibt es keine Beschränkungen. Schreibt was ihr wollt. Wir werden inhaltlich nichts verändern (einzig die RS). Ihr könnt jederzeit euren Beitrag hier editieren.

      Ich werde einen Hinweis im jeweiligen Beitrag anbringen, wenn wir den Text kopiert haben.

      Wichtig: mit dem Posten einer Beschreibung in diesem Topic, gebt ihr euer Einverständnis, den Text auf der Webseite unter Nennung eures Namens (Forumname wird in jedem Fall angezeigt werden) zu veröffentlichen. Widerruf nur per PN an den Webmaster.
      JAQEN H´GHAR


      Jaqen H´ghar ist einer der drei Gefangenen, die Yoren aus den schwarzen Zellen in Kings Landing herausholt, um sie zur Mauer zu bringen.

      Jaqen stammt aus der freien Stadt Lorath, ist schlank und hat feine Gesichtszüge. Das auffallendste an ihm sind seine langen Haare, die auf der einen Seite rot, auf der anderen weiß sind.
      Augenscheinlich ist er der Wortführer der drei Gefangenen, obwohl er ihnen vom Körperbau deutlich unterlegen ist.

      Beim Kampf um den Bergfried in der Nähe von Harrenhal gelingt ihm zusammen mit seinen Mitgefangenen aufgrund Arya´s Unterstützung zu überleben. In weiterer Folge schließt er sich zusammen mit seinen beiden Kumpanen der Truppe von Armory Lorch an. In Harrenhal trifft er wieder auf Arya Stark. Da er und die beiden anderen Gefangenen von Arya vor dem sicheren Tod gerettet wurden, besteht er darauf, einem Gott (mit größter Wahrscheinlichkeit R´hollor) an ihrer Stelle drei neue Opfer zu bringen. Die Wahl der Opfer bleibt Arya überlassen. Nachdem er die ersten beiden getötet hat, sucht er Arya im Götterhain auf um den dritten Namen zu erfahren. Während der Unterhaltung kommt an den Tag, dass er über Arya´s Identität informiert ist, sagt aber nicht von wem.

      Als Arya von ihm verlangt, ihr bei der Befreiung der Gefangenen zu helfen, weigert er sich. Darauf nennt sie seinen Namen und er ist bereit sich selbst zu töten. Aber auf Initiative von Arya einigen sie sich darauf, dass sie den Namen zurücknehmen wird, wenn er bei der Befreiung der Gefangenen hilft. Mit der Unterstützung von Rorge und Beißer gelingt ihnen die Aktion. Im Zuge des Gefechts stellt sich heraus, dass Jaqen ein hervorragender Schwertkämpfer ist.

      Während der Verabschiedung von Arya verwandelt er sein Aussehen. Seine Gesichtsform ändert sich, auf der Wange erscheint eine Narbe und sein Haar verfärbt sich schwarz. Auffallend ist auch der neue Goldzahn. Er bietet Arya an, sie über das Meer mitzunehmen und auszubilden. Sie jedoch lehnt ab und er gibt ihr stattdessen eine Münze. Dazu erklärt er ihr, wenn sie jemals nach ihm suchen sollte, soll sie diese Münze irgendjemand aus Braavos geben und dazu folgende Worte sagen –valar morghulis-. Anschließend dreht er sich um und verschwindet in der Dunkelheit.


      Jaqen H´ghar ist vermutlich ein Mitglied der „Männer ohne Gesicht“. Warum er in den schwarzen Zellen war und ob er vielleicht den Auftrag hatte, Arya zu beschützen, gibt ausreichend Raum für jede Menge Spekulationen.


      /EDIT: IST AUF DER SEITE!/ 23.07.08/ Art

      sagt mir bitte bescheid, ob das so in ordnung is, dann kommen die anderen
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      BEISSER

      Beißer ist einer der drei Gefangenen, die Yoren aus den schwarzen Zellen in Kings Landing rausholt, um sie zur Mauer zu bringen.

      Er wird als groß, fett und mit Glatze beschrieben. Auf den Wangen hat er nässende Wundstellen und seine Augen zeigen keinerlei menschliche Regungen. Außerdem wurde ihm die Zunge herausgerissen beziehungsweise abgeschnitten.
      Auch er schließt sich nach seiner Befreiung Armory Lorch und später dann den tapferen Kameraden an und hilft ebenfalls beim Kampf in Harrenhal mit. Über sein weiteres Schicksal schweigen die Bücher.

      Beißer ist vermutlich geistesgestört, was man auch aus den Gesprächen innerhalb der tapferen Kameraden herauslesen kann.

      //Edit: IST AUF DER SEITE!// ART 23.07.08
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      RORGE


      Rorge ist einer der drei Gefangenen, die Yoren aus den schwarzen Zellen in Kings Landing rausholt, um sie zur Mauer zu bringen.

      Rorge ist ein gedrungener, dicker Kerl mit großen Händen und äußerst behaart, so das sich Arya an einen Affen von den Summer Isles erinnert fühlt. Das auffallendste Merkmal ist seine fehlende Nase.

      Während des Kampfes um einen Bergfried in der Nähe von Harrenhal kann er mit Hilfe von Arya entkommen. In weiter Folge schließt er sich mit seinen Mitgefangenen zuerst Armory Lorch, später dann den tapferen Kameraden um Vargo Hoat an. In Harrenhal ist er an der Befreiung der gefangenen Nordmänner beteiligt, nach dem die tapferen Kameraden die Seiten gewechselt hatten.
      Bei der Gefangennahme von Jaime und Brienne ist er auch anwesend und ebenfalls beim Versuch, Brienne zu vergewaltigen. Er ist der einzige, der Vargo Hoat in Harrenhal den Rat gibt, den zurückgekehrten Jaime und die ihn begleitenden Männer zu töten. Über das Schicksal von Rorge nach der Eroberung von Harrenhal durch Gregor Clegane wird in den Büchern nichts berichtet.

      Vom Charakter her ist Rorge bestenfalls als gewissenloser, brutaler Söldnertyp zu beurteilen, der nicht vor Mord und Vergewaltigung zurückschreckt, jedoch auch nicht zu den dümmsten zu zählen ist

      //EDIT: Ist auf der Seite//Art//23.07.08
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      ALFYN KRÄHENTÖTER


      Alfyn Krähentöter ist ein Wildlingsführer der von Mance Rayder ausgeschickt wird, um die Lage entlang der Mauer auszukundschaften. Auf dem Rückweg in die Frostfangs trifft er auf Qhorin Halbhand´s Truppe und fällt in diesem Gefecht

      //Edit: IST AUF DER SEITE// ART/ 23.07.08
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      ARSON EISAXT


      Arson Eisaxt ist ein Wildling, der vor lange Zeit versuchte, sich einen Tunnel durch die Mauer zu graben. Als ihn die Nachtwache dabei entdeckt, verschließt sie den Tunnel hinter ihm. Manche sagen, wenn man sein Ohr an die Mauer drückt, könne man ihn heute noch graben hören.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      BAEL DER BARDE

      Bael der Barde ist ein ehemaliger König des freien Volkes aus vergangener Zeit. Bevor er König wird, ist er ein berüchtigter Bandit. Der Herrscher von Winterfell ist jedoch nicht fähig ihn zu fangen und bezeichnet ihn als Feigling. Als Bael davon erfährt, klettert er über die Mauer und begibt sich in Verkleidung eines Sängers nach Winterfell. Er nennt sich Sygerrik von Skagos. Sygerrik bedeutet in der Alten Sprache „Täuscher“, der in Winterfell jedoch niemand mächtig ist.

      Da er ein äußerst talentierter Sänger ist, bietet ihm der Lord von Winterfell an, sich seine Belohnung selbst auszusuchen. Er wählt die schönste Blume, die zur Zeit in den Gärten von Winterfell blüht. Außer ihm versteht jedoch niemand die Bedeutung, die hinter diesen Worten steckt. Erst am nächsten Morgen entdeckt man, dass zusammen mit Bael auch die jungfräuliche Tochter des Lords verschwunden ist. Auf ihrem Kopfkissen hat Beal eine hellblaue Rose zurückgelassen.

      Der Lord von Winterfell versucht mit allen Mitteln, seine Tochter zu finden, scheitert jedoch mit diesem Vorhaben. Über diesen Misserfolg erkrankt er und da er keinen Sohn hat, ist die Linie der Starks vom Aussterben bedroht. Eines Nachts jedoch findet er seine Tochter schlafend und mit einem Säugling in den Händen in ihrem Zimmer vor. Der Junge ist der Sohn von Bael und wächst zum nächsten Lord von Winterfell heran.

      Bael wird König jenseits der Mauer und zieht mit den Wildlingen in den Süden. An der Gefrorenen Furt kommt es zum Kampf mit dem jungen Lord Stark. Während des Kampfes stehen sich Vater und Sohn gegenüber, was dem Jungen aber nicht bewusst ist. Bael kann seinem Sohn kein Leid zufügen und wird von ihm getötet.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      Hast du dir aber Mühe gegeben, gut gemacht!
      Als Kritik kann ich nur sagen, dass du es glaube ich nicht als Fakt hinstellst, dass Bael der Vater des Stark Lords war, denn soweit ich weiß ist das eine Geschichte, die die Wildlinge erzählen, und nicht unbedingt erwiesen ist. Du musst es natürlich bringen, aber ich würde sagen du solltest es nicht als Fakt darstellen.
      CRASTER


      Craster bewohnt zusammen mit seinen Frauen einen Bergfried in der Nähe der Mauer. Er ist der Sohn einer Wildlingsfrau und eines Grenzers. Allgemein hin gilt er als ein Freund der Nachtwache.

      Craster ist kräftig gebaut und kleidet sich nach der Art der Wildlinge, als besonderes Merkmal trägt er einen goldenen Armreif. Seinen grauweißen Haaren nach zu schließen, befindet er sich bereits im Winter seines Lebens. Seine flache Nase und die heruntergezogenen Mundwinkel verleihen ihm etwas Grausames. Ein fehlendes Ohr sowie die abgebrochenen, braunen Zähne vervollständigen sein Erscheinungsbild.

      Er ist von brutaler Wesensart und herrscht in seinem Bergfried mit eisener Hand. Die Töchter, die ihm geboren werden, heiratet er. Wenn ein Junge geboren wird, opfert er ihn den Göttern der Nacht, um von ihnen verschont zu werden. Diese Tatsache versucht er zu verschweigen, doch ist es innerhalb der Nachtwache durchaus bekannt. Den Brüdern der Nachtwache gewährt er dennoch Unterkunft und Verpflegung. Auch ist er ihnen bei der Suche nach Mance Rayder behilflich.
      Den Überlebenden des Kampfes auf der Faust der ersten Menschen gewährt er beim Rückzug jedoch nicht die volle Unterstützung. Vor allem weigert er sich, mehr von seinen Vorräten abzugeben und drängt sie zum Aufbruch. Es kommt vermehrt zu Auseinandersetzungen zwischen ihm und Mormont, jedoch ist er nicht der Typ Mensch, der sich leicht einschüchtern lässt. Auf Mormont´s Angebot, ihn und seine Familie hinter der Mauer in Sicherheit zu bringen, kontert er mit dem Hinweis, er sei ein gottgefälliger Mann und diene den Alten Göttern. Deshalb hat er und die seinen auch nichts zu befürchten.

      Als Mormont ihm mitteilt, dass die Brüder aufbrechen werden, beschließt er sie mit einem Festschmaus zu verabschieden. Während des Essens jedoch schwingt die Stimmung um, als einige der Nachtwache mehr zu essen verlangen, da sie vermuten, Craster habe noch genug Nahrungsmittel in geheimen Verstecken gehortet. Als er von einem Grenzer als verdammter Bastard bezeichnet wird, stürzt er sich mit seiner Axt auf ihn. Bevor er ihn jedoch erreichen kann, wird ihm von einem anderen Bruder die Kehle durchgeschnitten.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      DALLA


      Dalla ist eine Wildlingsfrau und die Partnerin von Mance Rayder. Sie geht mit einem Kind von Mance schwanger. Während des Kampfes um das Tor bei Castle Black bringt sie einen Jungen zur Welt. Sie gerät ebenso wie Mance und ihre Schwester Val in Gefangenschaft. Sie stirbt jedoch an den Folgen der Geburt.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      DEL


      Del ist ein Wildling in Jarl´s Truppe und ungefähr in Jon´s Alter. Er spricht ständig von dem Wildlingsmädchen, welches er eines Tages rauben wird. Sie soll ein Glückskind sein, wie er betont, vom Feuer geküsst (rotes Haar). Während des kurzen Handgemenges bei Jon´s Flucht wird er von Summer (Bran´s Schattenwolf) getötet.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      DER GROSSE FURUNKEL


      Der große Furunkel ist ein Wildling aus der Truppe von Jarl, der beim Angriff auf Castle Black beteiligt ist. Er überlebt den Kampf, wird jedoch schwer verletzt. Über sein weiteres Schicksal ist bis jetzt noch nichts bekannt.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      DER WEINER


      Der Weiner ist ein Wildlingsführer, dick, mit blonden Haaren und roten wässrigen Augen. Als Waffe trägt er eine große geschwungene Sense aus Stahl. Er wird von Mance Rayder beauftragt, sich mit seiner Truppe in der Nähe von Icemark zu zeigen, um die Nachtwache vom eigentlichen Angriffsziel Castle Black abzulenken. Über sein weiteres Schicksal wird bisher nichts erwähnt.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      ERROK


      Errok ist ein Wildling in Jarl´s Truppe, welche die Mauer überklettert. Er ist groß, hager und schweigsam. Seine Kenntnisse über die Schenkung sind ziemlich umfassend. Er stirbt vermutlich beim Kampf um Castle Black, was aber nicht eindeutig zu klären sein wird, da viele der Angreifer im Feuer umgekommen sind.
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      GOLDLACK Goldy

      Goldy ist die jüngste Tochter und Frau von Craster. Sie ist ca. 15 –16 Jahre alt und von Craster schwanger. Als die Nachtwache auf der Suche nach Mance Rayder auf Crastres Bergfried halt macht, bittet sie Sam ihr zu helfen. Sie ist schwanger und befürchtet, dass es ein Junge werden könnte. Wenn ihr Kind nämlich ein Junge wird, würde es Craster den Alten Göttern opfern. Sam verweist sie an Jon, dieser jedoch kann ihr nicht helfen.
      Während die Grenzer, welche den Kampf auf der Faust der ersten Menschen überlebt haben, wieder auf Crasters Bergfried Unterschlupf finden, bringt sie einen Sohn zur Welt. Als Craster und Mormont ermordet werden, glingt ihr zusammen mit Sam die Flucht.

      Sie schlagen sich nach Süden durch, wobei sie unterwegs auf Kalthand treffen, der ihnen das Leben rettet und ihnen ein geheimes Tor bei Nachtfort durch die Mauer zeigt. Sam nimmt sie mit nach Castle Black. Dort wird sie die Amme von Mance Rayders Sohn. Über ihr weiteres Schicksal ist noch nichts bekannt, aber Sam wird versuchen, sie und ihren Sohn zu seinem Vater zu schicken.


      -but for now, I am going to beat a god senseless-