Feuer kann einen Drachen nicht töten (Hinter den Kulissen Buch zur Serie)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Feuer kann einen Drachen nicht töten (Hinter den Kulissen Buch zur Serie)

      Gestern erschien "Feuer kann einen Darchen nicht töten" das Hinter den Kulissen Buch zur kompletten Serie von James Hibberd.

      amazon.de/Feuer-einen-Drachen-…nn+ein%2Caps%2C238&sr=8-1

      James Hibberd ist Hollywood Jornalist, Buch-Fan und hat jede Staffel vor Ort beim Dreh und bei der Produktion begleitet. Man merkt das er sich sehr gut in Westeros auskennt und wirklich Ahnung von der Materie hat. Das Buch ist eine Mischung aus bekannten Informationen aber auch aus komplett neuen Infos und Gesprächen mit allen Beteiligten.

      Ich habe gestern die ersten 100 Seiten gelesen und finde das Buch sehr gut. Neben aufgewärmten Themen die man schon kennt wie Neudreh der Pilotfolge, Re-Casting von Denaerys und einem Stoff, welches man unmöglich verfilmen kann, werden hier auch neue Themen angesprochen. Wie z. B. die Entscheidung bei HBO die Serie zu machen, dass D&D nicht die geringste Erfahrung als Showrunner hatten, wie der Cast sich beim Casting und bei der Pilotfolge gefühlt hat.

      Sehr gut finde ich zudem, das das Buch nicht alles lobt und gutheißt was D&D gemacht haben, sondern das es sich auch mit deren Entscheidungen/Änderungen zur Vorlage kritisch auseinandersetzt und durch neue Interviews bzw. Infos nochmal etwas mehr ans Licht bringt. Z. B warum Drogos & Denaerys erste Nacht von einer Verführung in eine Vergewaltigung geändert wurde.

      Ich bin gespannt wie es weitergeht, aber Lady Stoneheart, das Fehlen der Schattenwölfe, den geänderten Dornestrang wird auch noch alles thematisiert. Bin echt gespannt welche neuen Infos da noch rumkommen.
      Feuer und Blut

      Post was edited 1 time, last by “Wolverine” ().

      So, hab das Buch gerade durch.

      Ich bin (noch) zwiegespalten darüber - gerade in den letzten Kapiteln wird es mir etwas zu sehr "How dare the fan" (wie kann er nur unser Ende nicht so toll finden, wie kann er uns nur kritisieren, Benioff und Weiß sind großartige Autoren). Und wenn der Autor im Buch schreibt

      Show Spoiler
      "Wütend richtet Drogon seinen Zorn gegen den Eisernen Thron ... angesichts von Daenerys starker Verbindung zu ihrem Drachen ist es gerechtfertigt anzunehmen, dass das Wesen die Besessenheit seiner Mutter von diesem besorderen Gegenstand verstanden hat und auch dass der Thron für ihr Schicksal verantwortlich war" ist das für mich eine ganz klare Ausblendung des Drehbuchs der D´s wo ja der Thron "just a dumb bystander caught in the conflagration" ist.


      Ansonsten war es natürlich ein toller Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen, verrücke Fans und die ein oder andere (bekannte oder unbekannte) Anekdote der Schauspieler. Wer sich für die Arbeit hinter den Kulissen, die Meinung der HBO-Verantwortlichen, ... interessiert, dem kann man das Buch durchaus empfehlen. Wobei zu sagen ist, dass GRRM hier einen (für mich) großen Spoiler rauszuhauen scheint (finde ich wirklich "toll", er spoilert Punkte aus seinen zukünftigen Büchern in Büchern anderer Personen) - das werde ich in meinem letzten Spoilertag anschneiden.

      Man erfährt die ein oder andere kreative Entscheidung (hier kommt auch de Facto Buchbezug vor)
      Show Spoiler

      - Selmy musste wohl unter anderem deshalb sterben, damit Dany einen Berater verliert, dessen Rolle dann Tyrion übernehmen kann.
      - Jeyne Poole wäre im Finale der ersten Staffel nochmals vorgekommen, wurde aber aus dem Drehbuch gestrichen. Anstatt eine neue Figur einzusetzen, nahm man dann Sansa, weil das Herz der Zuseher mehr an Sansa hing.
      - Man wollte, dass Davos sich in Missandei verliebt in Staffel 7 - das hat der Schauspieler dann aber abgelehnt, wodurch es nicht zu nem belanglosen Love-Triangle in einer belanglosen Staffel kam. Wie war das nochmal mit dem "D+D sind tolle Autoren"?
      - Rickon Stark wäre fast aus der Serie geflogen, GRRM beharrte aber darauf, ihn drin zu lassen, da er großes mit ihm Vorhabe. Da ich jetzt nicht davon ausgehe, dass das Große sein Ende in der Schlacht der Bastarde ist, denke ich, dass Rickon in den Büchern noch ne größere Rolle einnehmen wird.


      Die Entwicklung von Daenerys war
      Show Spoiler
      laut den Autoren schon seit Staffel 1 implizit - die Regungslosigkeit, mit der sie dem Tod ihres Bruders beiwohnt wird als Beispiel genannt. Die Kreuzigung der Sklavenmeister wird ebenso als Beispiel dafür genannt, dass der Zuseher hätte erkennen müssen "dass mit Dany was nicht stimmt". Man war regelrecht überrascht, dass die Zuseher den Tod von Randyll und Dickon Tarly nicht "verstörend" empfanden (joah, dann hätte man Randyll nicht als Arschloch, das in der Szene davor noch empfiehlt, die Soldaten auspeitschen zu lassen, dass sie schneller machen darstellen sollen. Oder Dickon buchkonform als Teenie darstellen sollen, dann hätte man es vielleicht kritischer gesehen).

      Man hat mit Dany und Arya zwei extrem rachsüchtige Charaktere (zB. die Hinrichtung von Doreah und Xaro, die Kreuzigung von irgendwelchen Leuten nach dem Motto "wird schon keine Unschuldigen treffen, und wenn nicht, ist das egal", Frey Pies mit anschließender Vergiftung aller anwesenden) geschaffen, deren Taten bejubelt wurden. Man hat - zumindest bei Arya - auch Whitewashing betrieben, um die Morde gerechtfertigt erscheinen zu lassen (so wird Meryn Trant pädophil (ok, das könnte theoretisch noch in den Büchern kommen) oder man sieht bei der Auslöschung des Hauses Frey nur ältere Männer, keine jüngeren Männer oder gar Frauen. Die Heilige Arya hält sogar noch eine neben ihr stehende Magd davon ab, das Gift zu trinken).

      Und dann war man überrascht, dass die Leute bei einer x-beliebigen Szene nicht sagten "Also das geht jetzt zu weit".


      Zuguterletzt der Spoiler den GRRM raushaut und der - sollte das betreffende Werk jemals erscheinen oder Martin die Szene nicht doch noch rausnehmen - hier wohl für einige erhitzte Gemüter sorgen wird.

      LESEN AUF EIGENE GEFAHR:
      Show Spoiler

      ..."Und ich habe ihnen die großen Wendungen erklärt, zum Beispiel als Hodor den Eingang halten muss und Stannis die Entscheidung trifft, seine Tochter zu verbrennen".

      Damit habe ich wirklich nicht gerechnet - wobei es ja die Serien-Variante schon aufgrund der Entfernung schwer sein kann. Aber vielleicht schafft Martin auch ein Szenario, in dem Stannis die Verbrennung seiner Tochter als einziges Mittel erscheint, die Welt zu retten. Z.B. wenn er zurück in der Schwarzen Festung ist und die Mauer gefallen ist.
      Real stupidity beats artificial intelligence every time.

      Hogfather (Terry Pratchett )

      Post was edited 1 time, last by “Shatiel” ().

      Shatiel wrote:

      Zuguterletzt der Spoiler den GRRM raushaut und der - sollte das betreffende Werk jemals erscheinen oder Martin die Szene nicht doch noch rausnehmen - hier wohl für einige erhitzte Gemüter sorgen wird.
      In beiden Fällen haben D+D bereits bei Ausstrahlung gesagt, dass das von GRRM kommt, d.h. wir wissen das schon seit 5 Jahren und regen uns nicht mehr so auf... :D :D
      Den Autor des Buches kenne ich als Podcaster, wirklich Kritisches ist von ihm nicht zu erwarten, also ist mein Interesse an dem Buch begrenzt.
      HODOR !
      Das stimmt nicht ganz, ich habe bis vor kurz vor dem Finale Mitusern freundlich erklärt, dass das (so sehr ich die Serie hasse) leider keine von D&Ds Kapriolen ist. Es ist keine Wendung die ich mir als Fan der Figur gewünscht hätte, aber eine die ich anhand des Buchinhalts schlüssig fand.

      Viele User die die Serie gesehen haben, wollte sich durch GRRMs Kommentare auf Serienbasis zum Buch trotzdem nicht spoilern lassen.
      I have been despised by better men than you.

      hodor wrote:

      Shatiel wrote:

      Zuguterletzt der Spoiler den GRRM raushaut und der - sollte das betreffende Werk jemals erscheinen oder Martin die Szene nicht doch noch rausnehmen - hier wohl für einige erhitzte Gemüter sorgen wird.
      In beiden Fällen haben D+D bereits bei Ausstrahlung gesagt, dass das von GRRM kommt, d.h. wir wissen das schon seit 5 Jahren und regen uns nicht mehr so auf... :D :D
      Den Autor des Buches kenne ich als Podcaster, wirklich Kritisches ist von ihm nicht zu erwarten, also ist mein Interesse an dem Buch begrenzt.

      Das habe ich irgendwie nie so ernst genommen - vermutlich weil ich mir das nicht vorstellen wollte/konnte. Aber habe mich gestern nach dem Abschicken des Posts nochmals etwas mehr mit dem Thema befasst.
      Real stupidity beats artificial intelligence every time.

      Hogfather (Terry Pratchett )