060_AGOT_Daenerys 7

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      060_AGOT_Daenerys 7

      060_AGOT_Daenerys 7

      Jahr: 298 n.A.E.
      Datum: 31. Dezember
      Englischer Buchtitel: A Game of Thrones
      Deutscher Buchtitel: Das Erbe von Winterfell
      Seiten englische Ausgabe:
      Seiten deutsche Ausgabe: 321 - 334
      POV: Daenerys
      Laufende Nummer chronologische Reihenfolge: 060
      Laufende Nummer Buchreihenfolge: 1.62
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Jahr: 298 n.A.E.
      Datum: 31. Dezember


      Ist euch eigentlich aufgefallen, dass wir in der selben Jahreszeit sind wie in den Büchern? Und wir hatten ja abgemacht, dass wir ab Neujahr das nächste Kapitel lesen und das spielt sogar am 01. Januar! Cool, oder?

      Das Kapitel beginnt sehr spannend. Dany beweist, dass sie noch nicht so skrupellos ist, wie sie es später mal sein wird. Ich mag diese Dany in der Tat immer noch. Wie entschieden sie sich für die vergewaltigten Frauen einsetzt. Ich denke, aus ihr hätte wirklich eine tolle, bewundernswerte Kämpferin werden können, die sich für Frauen, Minderheiten und Ausgestoßene einsetzt. Ich frag mich, ab wann der Kipppunkt bei ihr da ist. Manchmal sieht man es ja bereits durchschimmern, aber noch ist sie mir oft auch immer noch sympathisch.

      Wie geht es euch damit?

      Später kommt dann die Szene mit Khal Drogo, die so verherrende Folgen haben wird. Ich fand es richtig eklig, wie die Wunden beschrieben werden. Dass die Brustwarzen weg ist und so ein Hautlappen runterhängt. Boah, das war schon hart an der Grenzen, dass ich das gut vertrage.

      Würdet ihr Serien / Buch nicht kennen, hättet ihr erwartet, dass das hier so schlimm enden wird? Also ich nicht, ich finde, das klingt alles so, als wäre die Verletzung gut händelbar.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Ich frag mich, ab wann der Kipppunkt bei ihr da ist.


      Kipppunkt? Ich glaube, dass ist ihr persönlicher Gerechtigkeitssinn. Rein subjektiv. Dazu gehört bei Ihr auch die Vergeltung, harte Bestrafung, Rache. Vielleicht will sie schon zu diesem Zeitpunkt auch die Dothraki dafür bestrafen (Vergeltung) bzw. alle Vergewaltigungen verbieten. Sie denkt letztendlich aber an die Eroberung von Westeros. Und dafür sind Dothraki unabdingbar.

      SuSansa wrote:

      Dass die Brustwarzen weg ist und so ein Hautlappen runterhängt. Boah, das war schon hart an der Grenzen, dass ich das gut vertrage.


      Immerhin brauchen wir es nur zu Lesen. Bei den Folter Szenen in GoT-Serie konnte ich gar nicht hinschauen.

      SuSansa wrote:

      Würdet ihr Serien / Buch nicht kennen, hättet ihr erwartet, dass das hier so schlimm enden wird? Also ich nicht, ich finde, das klingt alles so, als wäre die Verletzung gut händelbar.


      Nein, definitiv nicht, klingt total harmlos. Der Ausgang wäre nicht vorhersehbar.

      rkhpd90 wrote:

      SuSansa schrieb:
      Würdet ihr Serien / Buch nicht kennen, hättet ihr erwartet, dass das hier so schlimm enden wird? Also ich nicht, ich finde, das klingt alles so, als wäre die Verletzung gut händelbar.


      Nein, definitiv nicht, klingt total harmlos. Der Ausgang wäre nicht vorhersehbar.

      Finde die Wunde hört sich schon ziemlich ernst an und anhand Drogos Reaktion, nachdem ihm Mirri genaue Instruktionen gibt, an die er sich halten soll, kann man schon irgendwie erahnen, dass er sich nicht dran halten und das Ganze wohl nicht so gut laufen wird.
      Was damit aber so wirklich alles in Gang gesetzt wurde, konnte sich wohl keiner (außer Martin) vorstellen. ^^
      ----
      Was Mirri betrifft, wird es hier noch mal interessanter als in der Serie. Mirri erzählt, dass sie als junge Frau in Asshai by the Shadows von den Magiern gelernt hat.
      U.a. erzählt sie hier von einem Maester aus Oldtown, der Leichen obduzierte und sie dabei zusehen und lernen lies. Jorah findet das sehr interessant und fragt nach dem Namen des Maesters. Es handelt sich um Maester Marwyn. Von ihm hat sie auch die *gemeine Zunge* von Westeros gelernt.
      Show Spoiler
      der Marwyn mit der Glasscandle in ADWD und derjenige mit dem auch Qyburn eine Verbindung hat.

      Zufall? Oder laufen sich immer die gleichen Akteure über den Weg und jeder ist mit jedem irgendwie verbandelt, weil sie alle Teil einer bestimmten, überschaubaren Gesellschaft sind.
      Wie viele Einwohner hat die Welt in der ASOIAF spielt eigentlich ? ?(
      ----
      Jorah scheint beim Anblick der Sklaven direkt wieder in seinem Element zu sein und gibt kluge Tipps, wie und wo man die Gefangenen noch lukrativer verkaufen kann. Er scheint seine Aktion in Westeros also keineswegs zu bereuen.

      Gut gefallen hat mir, wie Daenerys Jorah in seine Schranken weist und mal schön die Khalessi raushängen lässt, als der ihr sagt, sie könne nicht alle Vergewaltigungsopfer retten. :thumbup:
      ​I’m khaleesi, heir of he Seven Kingdoms, the blood of the dragon (…)It is not for you to tell me what I cannot do.*

      Nina No One wrote:

      Zufall? Oder laufen sich immer die gleichen Akteure über den Weg und jeder ist mit jedem irgendwie verbandelt, weil sie alle Teil einer bestimmten, überschaubaren Gesellschaft sind.
      Wie viele Einwohner hat die Welt in der ASOIAF spielt eigentlich ?


      Mmh, ich denke George Martin wollte für fleißige Leser kleine Easter Eggs einsetzen, damit man sich freuen kann, dass man sich an den Namen noch erinnern kann. Ich weiß nicht, ob da wirklich so eine große Bedeutung dahinter ist ?(
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones