• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

Die Spin-Off-Welle kommt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Hildegunda wrote:

      Mit der realistischen Selbsteinschätzung ist es wohl nicht so weit her....
      Da denke ich oft drüber nach (in Bezug auf GRRM). Wenn man von aussen draufsieht, ist es immer klarer. Bei George kommt vielleicht noch dazu, dass er nur von Yesmen umgeben ist, und der Erfolg ihn weit von der Realität entfernt hat.
      Mir war selbst nicht klar, welche Konsequenzen die TV-Serie haben würde. Im aktuellen Podcast von APOIAF (erster Podcast überhaupt) haben sie die Info rausgelassen, dass jedes GRRM-Interview zur Serie von HBO abgesegnet werden muss. Das finde ich ziemlich krass.
      Aber den Writers-Block hatte er auch schon vorher, bei AFFC. Die Serie und ihr Erfolg hat das nur noch schlimmer gemacht.
      (Da ich grad wieder WildCards lese, kriege ich quasi einen Parallelwelt-George mit, der fröhlich vor sich hin arbeitet an einer Serie, von der er selbst begeistert ist, und das alles, während ASOIAF stillzustehen scheint. Und wenn er dann seine Begeisterung über WildCards zeigt, kriegt er Flak, weil er ASOIAF nicht weiterschreibt.)
      HODOR !

      Post was edited 1 time, last by “hodor” ().

      Ich verstehe nicht, warum nicht wenigstens die bisher veröffentlichten Geschichten von Dunk & Egg als Miniserie verfilmt werden. So könnte Abstand zur Konkurrenz gewonnen werden und Zeit, die notwendig ist für größere Projekte wie "The Long Night" oder "The Dance of the Dragons".
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      a.rogue.prince wrote:

      Ich verstehe nicht, warum nicht wenigstens die bisher veröffentlichten Geschichten von Dunk & Egg als Miniserie verfilmt werden
      Ich bin erst mal froh, dass GRRM nicht die gesamte IP verkauft hat und Veto einlegen kann, wenn er was nicht verfilmt haben will. :D
      Aber Fire + Blood macht auch sonst Sinn, von dem kommerziellen Potential der Targs mal abgesehen: Dunk + Egg liegt ja ziemlich spät in der Targ-Chronologie, und so könnte eine Fire+Blood-Serie die Grundlagen legen.
      Mir passt es halt nicht, weil jetzt die Targs noch mehr in den Focus rücken in der Öffentlichkeit und im Fandom. Und es wird ein Perückenmassaker werden, lauter weissblonde Leute, ich weiss nicht, ob das sooo cool wird. Aber es hat natürlich großes Soap-Potential.
      Die Wirtschaftlichkeit wird auch oft als Argument angeführt - es wird wahrscheinlich eine Anthologieserie, bei der man bei jeder Season die Stars auswechseln kann, das ist bedeutend billiger als bei GOT. Das gesparte Geld können sie ja dann in die Drachen stecken. 8)
      HODOR !

      hodor wrote:

      Und es wird ein Perückenmassaker werden, lauter weissblonde Leute, ich weiss nicht, ob das sooo cool wird.

      Furchtbar, dann kann ich wieder alle nicht auseinanderhalten! (In Season 1 sahen für mich die Nordmänner und die Nachtwachenleute auch irgendwie alle ähnlich aus.) Vielleicht wirds auch ein bisschen langweilig, wenn quasi ein "Geschichtsbuch" verfilmt wird. Den Ausgang kennt man ja. Bei "Bloodmoon" wäre immerhin eine Vorgeschichte erzählt worden, die noch nicht wirklich bekannt ist.
      Dunk & Egg ist die bessere literarische Vorlage, einfacher zu verfilmen und bestimmt auch kostengünstiger. Mit dem Fokus auf Haus Targaryen habe ich weniger Probleme. Mich stört, dass das ganze Unternehmen bisher recht plan- und konzeptlos wirkt, wahrscheinlich getrieben von dem Bedürfnis, endlich mal wieder gute Presse zu bekommen. Der Spin-off bietet natürlich auch die Möglichkeit Fehler Originalserie zu korrigieren und das Wordlbuilding zu vertiefen. Ich denke da an den "valyrischen" Look der Targs, oder an die falsche Annahme, dass alle Targs diesen Look hatten, an Sattel und Rüstungen für Drachenreiter. Wir könnten mehr über die Gründung von Haus Baratheon erfahren, endlich Haus Hightower in Aktion sehen, ein besseres Bild von Dorne bekommen und auch die Starks haben im Eroberungskrieg und Drachentanz eine Rolle gespielt. Theoretisch könnte es sehr interessant werden. In der Praxis ist es ein gigantisches Projekt, das sehr viel fordert. Ich bin zur Zeit sehr skeptisch, ob Martin und HBO das stemmen können.
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      Post was edited 1 time, last by “a.rogue.prince” ().

      Hildegunda wrote:

      Bei "Bloodmoon" wäre immerhin eine Vorgeschichte erzählt worden, die noch nicht wirklich bekannt ist.


      Das Konzept von "Bloodmoon" ist noch diffuser als "House of the Dragon" und wenn wir den Gerüchten von The Dragon Demands Glauben schenken, war es wirklich ziemlicher Schrott.
      (dieser Youtuber/Wiki-Admin ist als Targ-Fan sich biased, war aber als Informationsquelle bisher immer recht zuverlässig)
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      Post was edited 1 time, last by “a.rogue.prince” ().

      New

      Momentan wäre es mir sogar lieber, es würde gar nichts verfilmt werden - zumindest nicht sofort. Wir haben die Herr der Ringe Serie, wir haben jede Menge neue Star Trek Serien, wir haben The Witcher und noch ganz viele andere Serien. Brauchen wir überhaupt Westeros? Ich glaube sowieso nicht dran, dass die so gut ankommen wird, dass wir gemeinsame Abende mit Freunden auf der Leinwand bekommen. Der Hype wird klein sein im Vergleich zu GOT. Dafür werde ich GOT nämlich wirklich immer dankbar sein, dieses eventmäßige, das es mit sich gebracht hat. Aber das wird man nicht einfach kopieren kann, schon gar nicht, wenn man es zwanghaft versucht.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      New

      Daran werden wir uns wohl, die nächsten, ich schätze mal 1-5 Jahre gewöhnen müssen.
      Mit apple+ und disney+ wird der Krieg erst so richtig los gehen. Da wird Geld verbrannt ohne Ende und alles in Serienform gepresst was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.
      Disney hat natürlich genug eigenen Kram, aber der Rest ist angewiesen auf alles was irgendwo bekannt ist oder sich recht einfach bekannt machen lässt. Alles in der Hoffnung zu den Überlebenden zu gehören.
      Da können viele gute Sachen bei rum kommen die nächsten Jahre, aber es wird natürlich auch so viel produziert das da kein normaler Mensch mehr hinterher kommt.

      New

      Ajantis wrote:

      Mit apple+ und disney+ wird der Krieg erst so richtig los gehen.


      Die Frage ist halt, ob die Kunden das mitmachen. Sollen wir dann irgendwann 100 €/Monat zahlen, damit alles abgedeckt ist? Jede Plattform wird irgendetwas anbieten, das man unbedingt sehen möchte. Ich glaube, ich gehe dann wieder dazu über, DVD's zu kaufen/leihen. Dann bekomme ich genau das, was ich will und zahle nicht für einen Haufen Mist mit, der mich nicht interessiert.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      New

      Da diese Dienste meistens alle monatlich kündbar sind, raten viele schon zum Anbieter-Hopping + Binge Watching. Man könnte z.B. wenn eine Staffel komplett erschienen ist auf Netflix gucken, kündigen und den nächsten Monat bei Prime die nächste Serie schauen. Ist natürlich schon mit ein wenig Aufwand verbunden, den viele nicht gehen werden.
      Als Netflix startete hieß es (auch aufgrund des niedrigen Preises), dass sich für viele nun Piraterie nicht mehr lohnt und Netflix diese eindämmen wird. Nun erwarten viele ein neues goldenes Zeitalter der Internet-Piraterie.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      New

      Ich bin da auch sehr gespannt, wie der Markt sich entwickelt. Allgemein sollte der Konkurrenzkampf zumindest die Preise niedrig halten, was schon mal jedem Abonnenten zugute kommen dürfte. Es bleibt halt die Frage, ob sich das auch in der Qualität der Serien ausdrückt oder ob es ein Lizenzgeballer werden wird.

      Anbieter-Hopping dürfte langfristig bei mir in Frage kommen, weil ich mir keinen dritten Streamingdienst dauerhaft ans Bein binden möchte. Mit Amazon Prime (das sich aber auch wegen der wegfallenden Versandkosten schon lohnt. Mehr als die Hälfte meiner Bestellungen sind nämlich nicht für mich) und Netflix (Familienaccount in dem ich mit niemandem verwandt bin ^^) bin ich bereits gut versorgt und liege bei ~10€ im Monat.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      New

      Brigthroar wrote:

      Mit Amazon Prime (das sich aber auch wegen der wegfallenden Versandkosten schon lohnt. Mehr als die Hälfte meiner Bestellungen sind nämlich nicht für mich) und Netflix (Familienaccount in dem ich mit niemandem verwandt bin ^^) bin ich bereits gut versorgt und liege bei ~10€ im Monat.


      Wir haben aktuell noch Sky dazu. Ich könnte mir aber vorstellen, dass wir das über kurz oder lang abstossen.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      New

      HBO hat über Martins Blog Neuigkeiten über "House of the Dragon" herausgegeben.
      georgerrmartin.com/notablog/2019/11/10/a-tip-o-the-crown/
      Für die Drehbücher hat man sich also ein paar junge Talente geangelt. Bei der Vorlage hoffe ich, dass sie ihren die ihren Ruf gerecht werden.
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      New

      Ajantis wrote:

      Daran werden wir uns wohl, die nächsten, ich schätze mal 1-5 Jahre gewöhnen müssen.


      Ja, vermutlich. Dann wird vielleicht die Blase platzen.

      Narannia wrote:

      Die Frage ist halt, ob die Kunden das mitmachen.




      The Dragonknight wrote:

      Anbieter-Hopping + Binge Watching


      Ich denke auch, dass es auf einen oder zwei feste Streamings und zusätlich einem variablen hinauslaufen wird. Also bei uns ist das so. Wir schauen aktuell sehr regelmäßig Netflix, für GOT und Walking Dead holen wir dann für ein Monat Skyticket. Das funktioniert gut. Wir schauen dann in dem Monat auch nur Sky und nehmen auch so Serien wie Chernobyl mit.

      a.rogue.prince wrote:

      Für die Drehbücher hat man sich also ein paar junge Talente geangelt.


      Vielleicht wird der Trailer ja so überzeugend, dass es doch einige Menschen mitreißen wird :)
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      New

      Ich freue mich sehr auf das von HBO in Aussicht gestellte Spin-off zur Eroberung von Westeros und zur Targaryen-Dynastie! In diversen Artikeln habe ich gelesen, dass der Sender bereits zehn Episoden bestellt haben soll. Doch bislang wurde noch nicht einmal eine Pilot-Episode produziert, oder?

      Inständig hoffe ich, dass HBO sich schlussendlich nicht doch noch gegen dieses Drachen-Projekt entschließt, nachdem die Verantwortlichen die Pilotfolge angesehen haben... Ausgeschlossen ist dieser Fall wohl aber leider nicht.

      New

      Ich finde diese Prequel Idee nicht besonders aufregend. "Feuer&Blut" hat mich schon nicht vom Hocker gerissen, auf eine TV Adaption kann ich gut verzichten.
      GRRM hat eine tolle Welt erschaffen, aber ohne seine ausgearbeiteten und vielschichtigen Charaktere ist sie für mich nichts was man sehen muss. Wie es sich anfühlt, wenn HBO sich in der Welt Martins bewegt, aber seine Figuren vernachlässigt, haben wir in den letzten Staffeln sehen können. Hier gibt es nicht mal eine Vorlage mit gut ausgearbeiteten Protagonisten. Also kann man sich halt auf viel Drachen, Kamikaze-Reiterei, und Sporttauchen in Plattenrüstung freuen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      New

      Daenerys I wrote:

      In diversen Artikeln habe ich gelesen, dass der Sender bereits zehn Episoden bestellt haben soll. Doch bislang wurde noch nicht einmal eine Pilot-Episode produziert, oder?


      Tja, das ist genau der Punkt, der viele Leute, mich eingeschlossen, stutzig macht. Dass HBO jetz noch einmal zurückrudert, kann ich mir nicht vorstellen, also heißt es wohl das Beste hoffen.
      Laut The Dragon Demands soll es übrigens einen weiteren Prequel-Entwurf geben, der um Haus Targaryen kreist. Sein Arbeitstitel lautet Empire of Ash. Erzählt werden soll der Untergang des Valyrischen Freistaates und damit die Geschichte von Haus Targaryen vor dem Eroberungskrieg. The Dragon Demands hat dazu mehrere Videos gemacht, u.a. hier:
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      New

      @HappyTime

      GRRM hat eine tolle Welt erschaffen, aber ohne seine ausgearbeiteten und vielschichtigen Charaktere ist sie für mich nichts was man sehen muss.


      Dieser Einwand hätte vor allem auf das Bloodmoon-Prequel zugetroffen, in dem die Lange Nacht thematisiert worden wäre! Hier hätten die Serienmacher vermutlich viele neue Figuren kreieren müssen, weil aus dem Zeitalter der Helden eben nicht allzu viel bekannt ist!

      HOUSE OF THE DRAGON behandelt dagegen Figuren wie Aegon I. Targaryen, Visenya Targaryen und Rhaenys Targaryen, deren Charakter von GRRM doch recht detailliert und differenziert dargestellt wurde! In diesem Spin-off werden die Verantwortlichen also durchaus mit seinen komplexen Figuren arbeiten können.