Die Spin-Off-Welle kommt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      :phat:
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      hodor wrote:

      Farfrelsen wrote:

      Ser Erryk wrote:

      Da passen sie irgendwie auch perfekt hin.
      Ryan Johnson (und Kathleen Kennedy) würde gerne mit ihnen sogar was gemeinsam machen, das kann nur in die Hose gehen.

      Dann kriegen wir bestimmt super Making-Ofs mit den beiden, in denen sie dann so etwa:
      "Yeah, in this scene we wanted to show that the emperor is really...you know...like...evil."

      :D
      Oder: "We planned to shock the audience, so we decided that Rose would kill the emperor. And he could only be killed at the same spot where Mace Windu deflected his lightning in his face."
      Star Wars kann man nun wirklich nicht kaputter machen. Ich habe die vorletzte Folge gesehen, mit Luke.
      In der letzten Schlacht, als der dunkelhäutige Typ auf die Asiatin trifft und dann kam sowas wie "Liebe ist alles"... da bekam ich spontanen Brechdurchfall im Endstadium. Rosamunde Pilcher ist kreativ dagegen.
      Star Wars ist mir eigentlich ziemlich egal, ich liebe die Original-Trilogie und das kann mir nun wirklich niemand versauen. Und soo extrem schlecht war jetzt die 8 auch nicht gewesen wie sie immer gemacht wird.

      Ser Erryk wrote:

      Star Wars ist mir eigentlich ziemlich egal, ich liebe die Original-Trilogie und das kann mir nun wirklich niemand versauen.
      Leider haben sie es bei mir irgendwie geschafft, durch die Han und Leia Trennung, Lukes Fall oder das unsere Helden eigentlich gar nichts erreicht haben da das Imperium schon wieder da ist, mit neunen Imperator oder Superwaffen die den Todesstern 2 als affig aussehen lassen.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Post was edited 1 time, last by “Farfrelsen” ().

      Farfrelsen wrote:

      Ser Erryk wrote:

      Star Wars ist mir eigentlich ziemlich egal, ich liebe die Original-Trilogie und das kann mir nun wirklich niemand versauen.
      Leider haben sie es bei mir irgendwie geschafft, durch die Han und Lia Trennung, Lukes Fall oder das unsere Helden eigentlich gar nichts erreicht haben da das Imperium schon wieder da ist, mit neunen Imperator oder Superwaffen die den Todesstern 2 als affig aussehen lassen.


      100% agree

      Ser Erryk wrote:

      Star Wars ist mir eigentlich ziemlich egal, ich liebe die Original-Trilogie und das kann mir nun wirklich niemand versauen. Und soo extrem schlecht war jetzt die 8 auch nicht gewesen wie sie immer gemacht wird.


      Ja, dem kann ich zustimmen. Ich habe noch nie verstanden, warum sich Leute durch neuere Filme alte Filme vermiesen lassen. Terminator wurde auch immer schlechter, aber Terminator 1 und 2 bleiben dennoch sehr gute Filme. Same mit den Alien Filmen.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Ser Erryk wrote:

      Star Wars ist mir eigentlich ziemlich egal, ich liebe die Original-Trilogie und das kann mir nun wirklich niemand versauen. Und soo extrem schlecht war jetzt die 8 auch nicht gewesen wie sie immer gemacht wird.


      Ja, dem kann ich zustimmen. Ich habe noch nie verstanden, warum sich Leute durch neuere Filme alte Filme vermiesen lassen. Terminator wurde auch immer schlechter, aber Terminator 1 und 2 bleiben dennoch sehr gute Filme. Same mit den Alien Filmen.
      Tja bei mir ist es immer so das ich wen ich die alten Filme gucke, ob Star Wars, Alien oder Terminator, ich immer im Hinterkopf habe was daraus würde bzw wohin das alles führt.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Bitte hier an das Thema halten.
      Es gibt schließlich einen eigenen SW Thread.

      (Ich will mir nichts anmaßen, aber wenn es zur Zeit kaum Moderation gibt, können wir ja selber hier und da darauf achten.)
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Ich könnte mir halt vorstellen, dass das Interesse der Leute dann geringer wird, dann das Budget immer kleiner wird und am Ende die Serien ohne richtiges Ende abgesetzt werden. Es ist nie gut einen Markt zu überfüttern. Ich denke, mit einer Serie wäre der Hype größer, als wenn sich die Fans auf drei Serien verteilen :doofy:

      Ich meine, ist es nicht das, was bei Star Wars passiert ist? Oder bei Star Trek? Damals bei Enterprise?
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Wobei SuSansa schon Recht hat, viele Spin-offs erfolgreicher Serien sind gnadenlos gefloppt und meist nicht einmal über den Piloten hinausgekommen. Gibt natürlich auch Positivbeispiele wie Frasier, welches ein Spin-off von Cheers war.