Serien, die man sehen muss!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ich glaube, ich hab nicht viel von Lost gesehen. Weiß gar nicht mehr warum ich es nicht geguckt hab. Irgendwas hat mich da wohl nicht angesprochen. :hmm:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Ich finde man hat bei Lost schon sehr schnell gemerkt, dass es auf nichts hinaus läuft. Daher habe ich das auch sehr schnell abgebrochen und bin sehr froh darüber...

      Ich schaue gerade mit großem Vergnügen nach sehr viel zeitlichem Abstand den "Prinz von Bel Air". Herrlich! :D
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<
      Mal ein kleines Update...
      "Watchmen", bis Episode 6.
      Ich weiß nicht so recht. Gute Schauspieler, gut produziert, unterhaltsam, und auch im Zeitgeist gut ausgearbeitet. Aber so richtig packen konnte die Serie mich bisher nicht. Das liegt vielleicht daran, dass noch nicht wirklich ersichtlich ist, wo der Plot eigentlich hin will. Vielleicht auch daran, dass ich nach jeder Folge eine Woche warten muss, bis es weitergeht. Vermutlich hätte ich warten, und die Staffel dann auf zwei oder drei Abende verteilen sollen.

      "The end of the fucking world", 2. Staffel.
      Mit dem Einstieg hatte ich Schwierigkeiten, die erste Staffel ist dann doch zu lange her. Dann wurde ich doch noch warm damit, und fand die Staffel gut gelungen. Irgendwie charmanter als die erste.

      "Marianne"
      Eine französische Mini-Horrorserie (8 Folgen).
      Eine junge Autorin wurde mit ihrer Serie von Horror-Romanen berühmt. Die Öffentlichkeit weiß nicht, das die Autorin die Albträume, die sie seit ihrer Kindheit begleiten, als Vorlage für ihre Bücher nimmt. Sie schließt die Reihe ab, und will sich etwas neuem widmen. Doch jemand hat etwas dagegen.
      Ich fand die Serie sehr gelungen. Horror gleitet für mich leider schnell in's unfreiwillig komische ab, was hier aber nicht der Fall war.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Esmeralda wrote:

      Ich glaube, ich hab nicht viel von Lost gesehen. Weiß gar nicht mehr warum ich es nicht geguckt hab. Irgendwas hat mich da wohl nicht angesprochen. :hmm:


      Ich glaube, ich habe nur ein oder zwei Folgen gesehen. War nicht so meins.

      Ich habe den Tag heute (krankheitsbedingt) überwiegend auf der Couch verbracht, und dabei eine norwegische Mini-Serie gebinged/gebingt/gebinget/... whatever ... "Weihnachten zu Hause".
      Die 3o-jährige Johanne ist seit 3 Jahren Single und ist die Kommentare ihrer Familie leid. Weswegen sie sich bei einem Familientreffen dazu hinreißen lässt, zu verkünden, dass sie zu Weihnachten ihren Freund mitbringen würde. Tja. Diesen gibt es aber leider noch nicht.
      Hört sich nach dem Plot von etlichen anderen Filmen an.
      In den 6 Episoden begleitet der Zuschauer Johanne dann auf ihrer Suche nach einem Freund. Das Übliche: Blind-Dates, Speed-Dating, der Eine zu jung, der Nächste zu alt, der Super-Sportler, ... alles nichts Neues, aber mit viel Charme. Und nebenbei lernt man Johanne auch bei ihrer Arbeit kennen. Sie ist Krankenschwester und kümmert sich rührend um ihre Patienten.
      Passt wunderbar in die Weihnachtszeit und das Ende ist nicht ganz so kitschig wie erwartet.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Soo, ich bin mit Travellers durch.
      Ich muss sagen, ich bin echt begeistert. Für alle SciFi-/Timetravel-Fans meine absolute Empfehlung. Für den Rest von euch natürlich auch ;)

      S3 schliesst mit einem sehr durchdachten und endgültigen Finale. Die globale Handlung der 3 Seasons endet für mich ohne Logikfehler und die Alltagsproblematik vom zusammenleben der Reisenden mit den Natives wurde in S2 und S3 zunehmend besser thematisiert, ja sogar in die globale Handlung integriert.

      Wirklich gut.
      Jetzt hoffe ich natürlich, dass bei einer meiner All-Time-Favourites - Mr. Robot - ein ebenso gelungener und würdiger Abschluss zustande kommt.

      Nächstes Projekt: Skylines. Die Athmosphäre stimmt schonmal. Für den Rest muss ich ersmal mehr als eine halbe Folge sehen.
      There are but two types of people in the world:
      1. Those hwo can extrapolate from incomplete data!
      Hm, den Streamingdienst habe ich nicht abonniert :( , also lese ich mal tapfer weiter. :)

      Ich habe jetzt mit "His Dark Materials" angefangen. Die Bücher habe ich vor gefühlten 100 Jahren gelesen, mein Sohn hat sie bei seinem Auszug mitgenommen. Dann gab es ja mal den Kinofilm, an den ich mich nur dunkel erinnern kann. Jedenfalls mochte ich diese blöde gespritzte Nicole Kidman schon nicht. Die Serie gefällt mir bisher ganz gut, und die Schauspielerin von Mrs. Coulter finde ich definitiv besser als Mrs. Kidman. Insgesamt scheint die Serie relativ nah am Buch zu sein. Was im ersten Buch allerdings noch nicht vorkommt, ist der Wechsel zwischen den Welten. Auch Will würde in der Serie schon erwähnt, der kommt aber erst im zweiten Band vor.

      Dann habe ich in "The Crown" reingeschsut, weil es mir empfohlen wurde. Bisher ganz nett, aber es haut mich jetzt nicht vom Hocker.

      Hildegunda wrote:

      Dann habe ich in "The Crown" reingeschsut, weil es mir empfohlen wurde. Bisher ganz nett, aber es haut mich jetzt nicht vom Hocker.
      die neue Staffel oder die erste ? Hab die ersten beiden hauptsächlich wegen Matt Smith gesehen (dazu passend gibt es jetzt endlich die dritte Staffel Victoria, mit der großartigen Clara Os... äh... Jenna Coleman ;) ^^ )

      Esmeralda wrote:

      The Expanse Staffel 4
      Ich kann nur sagen. Bin rundum happy damit. :)



      Ich nicht, mir ist nämlich kurz vorm Ende der letzten Folge aufgefallen, dass ich jetzt wieder mindestens ein Jahr warten muss bis es weiter geht :(

      Aber Spaß beiseite, nachdem mir Staffel 2 und 3 nicht ganz so zugesagt haben, war ich jetzt hin und weg. Grad die Bilder vom neuen Planeten waren sehr schön.
      Hab irgendwo gelesen das sie die Szenen in einem anderen Bildformat als den Rest gedreht haben, so das es sich so auch von den anderen Geschichten abhebt.
      Lieblingssatz der Staffel: "Was hatte sie an?" :D
      Manche Sachen kann man nicht verstehen, man kann sich nur darüber wundern.
      Hab doch glatt vergessen, noch zu schreiben, womit ich mir die Zeit zwischen The Expanse und The Witcher vertrieben hatte. Schnell nachholen...
      Unbelievable
      In der Serie geht es um eine junge Frau, die vergewaltigt wurde. Wieder und wieder wird sie von nicht gerade feinfühligen männlichen Polizisten befragt (oder fast eher verhört), bis sie beginnt, sich in Widersprüche in den Einzelheiten zu verstricken. Selbst ihr näheres Umfeld ist nicht überzeugt, da sie sich deren Meinung nach "nicht angemessen verhält", was auch immer das sein mag. Schließlich wird sie von der Polizei gedrängt, die Anzeige fallen zu lassen und zuzugeben, dass sie alles nur erfunden habe.
      Ein paar Jahre später erkennt eine Polizistin in einem benachbarten Distrikt Zusammenhänge zwischen ihrem Vergewaltigungsfall (bei der Befragung durch sie, sieht man den Unterschied, den es macht, wie das Opfer befragt und behandelt wird) und dem in einem anderen Distrikt. Sie schließt sich mit der dortigen Kollegin zusammen und bald wird ihnen klar, dass sie einen Serien-Vergewaltiger jagen, der immer nur einmal pro Distrikt zuschlägt und damit immer als Einzeltäter gilt, da diese Distrikte nicht miteinander kommunizieren. Sie schaffen eine Taskforce und setzen alles daran, den Täter zu fassen.
      Zwischendurch gibt es immer den Schnitt zu Marie (dem ersten Opfer) und wie ihr die Folgen der Vergewaltigung, das Misstrauen der Polizei, der Freunde und anderer Leute, das Leben zur Hölle machen.

      Das ganze beruht auf wahren Begebenheiten und ist manchmal schwer zu ertragen. Die Vergewaltigungen selbst werden nur in kleinen Ausschnitten aus Sicht der Opfer gezeigt, aber den Effekt, den sie auf das Leben der Opfer haben, ist furchtbar. Merrit Weaver und Toni Collette spielen die beiden Detectives, die eine mit einer sehr einfühlsamen Sanftheit, die andere tough und mit viel Wut. Aber die Darstellerin der Marie ist noch besser, die alle Facetten, die das Mädchen durchmacht von Trauer, Wut, Resignation und allem anderen, sehr glaubhaft darstellt.
      Kleine Szenenhighligts für mich
      Show Spoiler
      Als der Detective, der Maries Fall bearbeitet und sie gedrängt hat, die Sache fallenzulassen, telefonisch erfährt, dass sie tatsächlich vergewaltigt wurde und das er Marie schwer unrecht getan hat, spricht seine Mimik Bände. Er ist kein böser Kerl, aber er hat das Leben eines Mädchens ruiniert.
      Show Spoiler
      Als Marie am Ende von einer Entschädigung, die sie von der Stadt erhält, ihren Führerschein macht und sich von einem fremden mit dem Dokument fotografieren lässt und das allererste Mal auf ihrem Gesicht ein großes glückliches Grinsen ist... da hätte ich fast geheult.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Post was edited 1 time, last by “Esmeralda” ().

      Esmeralda wrote:

      The Expanse Staffel 4
      Ich kann nur sagen. Bin rundum happy damit
      Jau, ich teils mir ein und bin grad bei Folge 5. Bin begeistert. 10 von 10 Drogenküchen.

      AracheonoXis wrote:

      der Cliffhanger zu S5
      Dann lass ich die letzte Folge einfach weg und guck sie wenn Staffel 5 kommt. :D

      Watchmen: Bis Folge 6 sehr gut, von den letzten beiden Folgen war ich dann aber etwas enttäuscht. Trotzdem klar in den Top 5 der besten Serien des Jahres, aber ich denke, Legion war besser, weil etwas fantasievoller und optimistischer.

      Mandalorian: Macht einfach Spaß, kurze Folgen mit der Mission der Woche, und fühlt sich mehr nach Star Wars an als der aktuelle Kinofilm, letzte Folge fehlt mir noch, aber ich gebe mal 9 von 10
      Show Spoiler
      Babyyodas.


      For All Mankind
      : Unbedingte, absolute Empfehlung. Weltraum-Soap um raumfahrende Frauen, TNG-Feeling, 9 von 10 Kennedys. Freue mich auf Staffel zwei.

      Man in the High Castle. Irgendwas stimmt nicht mit dieser Staffel, ich hab 3 Folgen geguckt und keine Lust mehr. Vielleicht hats noch jemand gesehen und kann mir Mut machen.

      See. Nach 6 Folgen abgebrochen, war mir dann doch zu brutal. Für Momoa-Fans aber zu empfehlen. Interessantes Konzept mit teilweise tatsächlich blinden Schauspielern in Nebenrollen, was man aber merkt. Schwaches Drehbuch.
      HODOR !

      hodor wrote:

      Man in the High Castle. Irgendwas stimmt nicht mit dieser Staffel, ich hab 3 Folgen geguckt und keine Lust mehr. Vielleicht hats noch jemand gesehen und kann mir Mut machen.
      Hmm, ich mochte es durchaus. Weiß grade aber nicht mehr, ob ich nicht vielleicht zwischendurch auch einen kleinen Hänger hatte. :hmm:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Und so hab ich mir dann die Feiertage um die Ohren gehauen. :)

      Watchmen

      Manchmal war ich etwas konfus mit den ganzen Hin-und-Hergespringe in den Zeiten, muss aber sagen, dass sie es gut geschafft haben, die ganzen Fäden am Ende doch wieder miteinander zu verbinden. Regina King war toll. Und Jean Smart mag ich eh. Sehr gut gemacht fand ich
      Show Spoiler
      Hooded Justice - Origin-Story in größtenteils schwarz weiß mit gelegentlichen Rottönen (was an Schindlers Liste, sorry natürlich an Pale Horse :D , erinnerte.

      Ein bissl nervig war
      Show Spoiler
      das gleich beide Bösewichter am Ende lang und breit ihre Pläne erzählen mussten... :S Immerhin hat Ozymandias einen auf die Murmel bekommen, bevor er richtig loslegte.


      His Dark Materials

      Ui, die Serie mochte ich. Ich hab damals den Film mit der Kidman gesehen, gestehe aber, dass ich echt fast nix davon behalten habe... :rolleyes:
      Ich mochte das Setting, die Charaktere und dieses knuffigen Daemons! Die waren ja nun wirklich entzückend und liebevoll animiert. Ich will auch sowas! :love:
      Dafne Keen fand ich toll als Lyra. Die Schauspielerin, die sie damals im Film gespielt hat, war ja eher hübsch und niedlich, Dafne ist jetzt nicht niedllich. Aber dafür spielt sie Lyra mit einer ungeheuren Wucht. Die junge Dame hat ja wohl auch X-23 in Logan gespielt. Da hab ich bisher nur Trailer von gesehen, ist jetzt aber definitiv fest geplant. (Fun Fact: der Schauspieler, der Father MacPhail spielt, ist ihr echter Vater.)
      Ich freue mich schon auf die nächste Staffel!
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Alraune wrote:

      Die Serie interessiert mich daher sehr, leider habe ich den Anbieter nicht...
      Vielleicht mal Sky Ticket probieren? Ein Monat 4,99 € und dann gleich wieder kündigen. Ab und an kann man das mal machen. ;)
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Mein Neffe mach das regelmäßig. Wenn er genug angesammelt hat, was er auf Sky gucken will und die entsprechende Zeit hat (z. B. über Weihnachten :D ), gönnt er sich ein Sky-Ticket und guckt ordentlich was weg. :)
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
    • Users Online 19

      19 Guests