Dies und Das ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Liebe Cethleann!

      Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück da draußen abseits des Forums.

      Mut findet frau manchmal da, wo sie gar nicht geglaubt hat, dass da welcher sein könnte. ^^
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 1 time, last by “ssnake” ().

      Auch ich möchte mich hier anschließen. Ich wünsche dir von Herzen ein glückliches und unbeschwertes Leben, als der Mensch, der du sein möchtest, liebe Cethleann!
      Fühl dich gedrückt! <3

      Edit: Das kommt dabei heraus, wenn man oben abschreibt, Cethleann natürlich, nicht Cathleann, so jetzt hab ich es aber abgespeichert und oben geändert :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Doch es ist Zeit für mich zu lernen, dass nichts für immer bleibt, sowohl das, was gut tut, als auch das, was schmerzt.

      Post was edited 1 time, last by “onyx” ().

      Hey, was für ein schöner neuer Name, ich kann ihn bloß nicht aussprechen. :D Klingt der so, wie Neds Frau?
      Fühl Dich unbekannterweise umarmt, wenn Du möchtest.
      Ich denke, dass Du für Dich klar siehst, ist doch schon einmal ein Riesenschritt. Das andere wird sich finden. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass wir im 21. Jahrhundert so weit sind, alle Lebens- und Liebensformen zu akzeptieren, die niemandem weh tun.

      Wie wohl fühlst Du Dich zu Hause?
      Ich habe absolut überhaupt gar keine Ahnung oder Vorstellung davon, wie sich sowas anfühlt, mit seinem Körper und insbesondere dem damit verwachsenen Geschlecht unglücklich zu sein und bin auch ehrlich froh drüber, dass es mir nicht so geht, aber ich habe extrem viel Respekt vor dem Mut, den es braucht, die Dinge anzugehen und vor allem, sich diesbezuüglich zu öffnen.
      Besonders bei Leuten die man schon lange kennt und die man durchaus auch in Zukunft zu kennen hoffen möchte.
      Ick jedenfalls werde mich bei letzteren nicht ausklinken.
      Auf das nächste Forenjahr und hoffentlich auch Forentreffen, Ceth!
      There are but two types of people in the world:
      1. Those hwo can extrapolate from incomplete data!
      Auch wenn ich hier noch nicht gerade zur "alteingeschworenen" Garde gehöre und dich nur aus diversen lustigen Beiträgen kenne (ich habe dich tatsächlich eine Zeit lang für Kasimirs Alter-Ego gehalten), möchte ich mich hier anschliessen und dir alles Gute wünschen Cethleann! :) Ich bin überzeugt, dass es sehr viel kostet sowas offen zu verkünden, selbst in der "Anonymität" des Internets. Es ist doch schon mal gut, dass du offenbar in einer Gegend lebst, wo du mit "Gleichgesinnten" sprechen und Kontakte knüpfen kannst, sie können dir sicherlich wertvolle Tipps und Infos geben, wie du dich outen und deinen Alltag darauf einstellen bzw. umstellen kannst. Ich bin überzeugt du wirst es schaffen.

      @Edit: achja und @Maegwin wollte ich noch herzlich zur Hochzeit gratulieren. Viele Glück! ;)
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.

      Post was edited 1 time, last by “el_drogo” ().

      penelope wrote:

      Hey, was für ein schöner neuer Name, ich kann ihn bloß nicht aussprechen. Klingt der so, wie Neds Frau?


      Im Spiel klang er ungefähr wie "Zeff-Lien".

      AracheonoXis wrote:

      Ich habe absolut überhaupt gar keine Ahnung oder Vorstellung davon, wie sich sowas anfühlt, mit seinem Körper und insbesondere dem damit verwachsenen Geschlecht unglücklich zu sein


      Ich dachte lustigerweise dasselbe. Ich war fest davon überzeugt, dass "echte" Trans Personen auf irgendeine unerklärliche Weise unter ihrem Geschlecht leiden müssten, die bei mir nicht schlimm genug ist, um echt zu sein. Dass es da irgendein spezielles Extra-Umpf geben muss, dass ihnen ganz klar sagt, dass sie Trans sind und keine Zweifel zulässt. Meine Ansprechpartnerin hat mir dann erklärt, dass Dinge wie mehrfach darüber nachzudenken, dass ich einen Infinity Gauntlet will und mit ihm als erstes mich zu einer Frau machen und als zweites mir selbst eine Gehirnwäsche verpassen würde, um auch ganz sicher im neuen Körper komfortabel zu sein, doch nicht so normal für Cis-Männer sind.

      el_drogo wrote:

      Es ist doch schon mal gut, dass du offenbar in einer Gegend lebst, wo du mit "Gleichgesinnten" sprechen und Kontakte knüpfen kannst, sie können dir sicherlich wertvolle Tipps und Infos geben, wie du dich outen und deinen Alltag darauf einstellen bzw. umstellen kannst.


      Oh, die Gleichgesinnten und meine Ansprechpartnerin kenne ich nur online. Das war wohl unklar.

      Post was edited 1 time, last by “Cethleann” ().

      um auch ganz sicher im neuen Körper komfortabel zu sein


      Genau genommen wärst du in deinem Körper dann einfach nur genauso unkomfortabel wie 99,97% aller anderen Frauen - ich glaube das bekommst du auch ganz sicher ohne Infinity Gaunlet hin.
      Gib ihn lieber mir, ich hätte da ein oder zwei Ideen. <3

      Um zum wichtigsten Punkt des Threads zu kommen:
      Ist das Spiel gut?
      Kann man es auch ohne die 400 Vorgängertitel spielen?

      @Edit: achja und @Maegwin wollte ich noch herzlich zur Hochzeit gratulieren. Viele Glück!


      Vielen lieben Dank. Habe ich! :)
      I have been despised by better men than you.
      :dash:
      Zu subtil für mich.... :rolleyes:
      Dann ganz dolle nachträglich ganz dolle Glückwünsche und Glitzer und Regenbogeneinhörner und Regenbogeneinhörner, die Glitzer pupsen und so. :D :beer:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Maegwin wrote:

      Genau genommen wärst du in deinem Körper dann einfach nur genauso unkomfortabel wie 99,97% aller anderen Frauen - ich glaube das bekommst du auch ganz sicher ohne Infinity Gaunlet hin.


      Das ist nicht gerade hilfreich für meine "Ich behalts für mich. Wird mir ja doch nichts bringen"-Gedanken.

      Maegwin wrote:

      Kann man es auch ohne die 400 Vorgängertitel spielen?


      Das Spiel heißt Fire Emblem: Three Houses. Ja, fast jeder Teil spielt in einer eigenen Welt ohne Verbindungen zu anderen Teilen. Okay, technisch gesehen gibt es ein paar unernste Spin-Offs, wo alle Teile zum selben Multiversum gehören, aber die kann man ignorieren.

      Ich fand das Spiel gut. Hat mich auf jeden Fall dazu gebracht, fast 200 Stunden quasi am Stück durchzuspielen, obwohl es teilweise repetitiv wurde.

      Hat bei meiner Erkenntnis mit ein paar Szenen geholfen. Dimitri, der Bad Boy, den ich dort als Protagonistin gefixt habe, hat meine Hand im Regen gehalten und gelobt, wie warm meine Hand ist. In dem Moment wollte ich unbedingt die Hände der Protagonistin haben und das Verlangen kam mir dabei wirklich nicht sexuell vor.

      Cethleann ist eine tausendjährige Drachenfrau in Gestalt eines 17-jähriges Mädchens. Etwas weniger gruselig als sonst bei Japanern... gibt in dem Spiel aber auch eine 9 Jahre alt aussehende Göttin, die sehr viel Haut zeigt. Ich habe Cethleanns Namen gewählt, weil sie einfach unfassbar zufrieden mit sich selbst wirkt, ohne irgendwie arrogant zu wirken. Sie sagt einmal, dass sie stolz darauf ist, mit ihren Fähigkeiten anderen zu helfen. Sie ist nicht überstolz und muss das fixen oder verbirgt mit dem Stolz irgendeine Unsicherheit dahinter. Sie ist einfach stolz auf sich und zufrieden mit sich und das ist einfach so selten, da Charaktere normalerweise Entwicklung durch machen müssen, dass es mir positiv auffällt und in mir Neid weckt. Als Hauptcharakter wäre sie wohl ne Mary Sue, aber sie ist "unwichtig" genug, dass das durchgeht. Sie ist auch nicht mal wirklich mächtig. Sie hat ein paar nützliche Unterstützungszauber und kann Chip-Damage machen, muss aber von anderen Einheiten beschützt werden. Gehört wahrscheinlich in die untere Mitte in Nützlichkeit im Spiel.
      Subtil!
      Genau dieser Ausdruck hat mir zu Beschreibung dieser Torte gefehlt. :D
      Es ist, wie es mit Forensachen immer ist - die meisten User-Dingis bekommt man so am Rande irgendwann mit.

      Regenbogeneinhörner, die Glitzer pupsen und so.


      Ich besorge mir mal einen regenbogenfarbenen Glitzerkorken.
      Danke! :beer:

      Dir auch Rory!

      Das ist nicht gerade hilfreich für meine "Ich behalts für mich. Wird mir ja doch nichts bringen"-Gedanken.


      Für Cethleann-nette-hübsche-Durchschnittsfrau bringt es dir selbstverständlich etwas. Würde dir das reichen? Für Cethleann-the-Sexiest-Woman-Alive vermutlich nicht, aber dabei musst du dich eben zusammen mit anderen 3,5? 4? 5? Milliarden-Frauen anstellen.
      Die biologische oder optische Zugehörigkeit zu einem Geschlecht macht einen ja nicht automatisch zu seinem heißbegehrtesten Paragon. :)

      Ich fand das Spiel gut. Hat mich auf jeden Fall dazu gebracht, fast 200 Stunden quasi am Stück durchzuspielen, obwohl es teilweise repetitiv wurde.


      Das nehme ich mal als Empfehlung. :)


      I have been despised by better men than you.

      Post was edited 3 times, last by “Maegwin” ().

      Maegwin wrote:

      Für Cethleann-nette-hübsche-Durchschnittsfrau bringt es dir selbstverständlich etwas. Würde dir das reichen?


      Kommt drauf an, wie wir das definieren. Ich wäre definitiv zufrieden mit dem, was ich persönlich als nette hübsche Durchschnittsfrau sehen würde.

      Maegwin wrote:

      Das nehme ich mal als Empfehlung.


      Und ich dachte, gefixte Bad Boys und tausendjahre alte Kinder aus Japan würden dich sofort abschrecken. Ich sollte mal im Video-Spiel-Thread über das Spiel schreiben und was ich wirklich gut fand. Immer noch ne Menge, aber fast alles hat irgendwo einen Haken.
      Ich wäre definitiv zufrieden mit dem, was ich persönlich als nette hübsche Durchschnittsfrau sehen würde.


      Persönlich und objektiv ist gar nicht so einfach. :)

      Worauf ich hinaus möchte:
      Ich fühle mich als ich sehr wohl und hatte niemals (und ich meine niemalsnienicht), nicht einmal den Bruchteil einer Sekunde lang den Wunsch einem anderen Geschlecht zuzugehören. Auch wenn das hauptsächlich am Glück liegt, im Hier und Heute geboren worden zu sein. Ich halte mich auch für durchaus selbstbewusst.
      Aber wenn ich einen Korrrektur-Freischein hätte, würde ich höchstwahrscheinlich rege und ohne jede Reue Gebrauch davon machen und den meisten Leuten die ich kenne, geht es ähnlich.

      Wenn du also, wie oben, davon ausgehst, dass du auch nach großen Änderungen zumindest zeitweise mit dir selbst nicht zufrieden sein wirst, ist das höchstwahrscheinlich wahr. Aber eben normal.
      Es sollte also keinen Einfluss darauf haben, ob du eine große positive Änderung für dich bewirken kannst. Wir hatten den Nirvana-Trugschluss ja schon öfter in Diskussionen - etwas "gutes" wird nicht dadurch "schlecht", dass es nicht "ideal" ist.

      Und ich dachte, gefixte Bad Boys und tausendjahre alte Kinder aus Japan würden dich sofort abschrecken.


      Knapp bekleidete Kinder aus Japan in jeder Grundform schrecken mich tatsächlich monumental ab.
      Ansonsten sind Rollenspiele irgendwie dafür da sich Dinge anzutun, die man RL nicht mag. :)
      I have been despised by better men than you.
      Da schließe ich mich an, auch ich wünsche euch alles Gute zur Hochzeit und ganz viel gemeinsames Glück! :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Doch es ist Zeit für mich zu lernen, dass nichts für immer bleibt, sowohl das, was gut tut, als auch das, was schmerzt.