• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

Auf den Tisch kommt heute ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      HappyTime wrote:

      Mit den verschiedenen "Asia" Lieferdiensten hier wurde ich zunehmend unzufrieden, daher möchte ich selbst vermehrt Rezepte aus der Richtung ausprobieren.

      Wie war es denn?
      Ich mag super gerne asiatisch, wir versuchen uns aber in letzter Zeit auch am selber machen, unter anderem auf Grund der ganzen künstlichen Geschmacksstoffe.
      Gestern gab es bei uns Paprika mit einer Menge Sprossen, Pak Choi, Zwiebeln, Knoblauch und Möhren. War ganz gut gelungen, fand ich. :)
      Heute kommt mal wieder eine Kichererbsen-Hühnersuppe auf den Tisch und morgen gibt es Kaninchenkeulen mit Rosenkohl.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Doch es ist Zeit für mich zu lernen, dass nichts für immer bleibt, sowohl das, was gut tut, als auch das, was schmerzt.
      Bei uns im Garten wächst gerade ein Riesenbovist. Freue mich schon auf die Ernte!

      Werde ihn denke ich nächste Woche zu "Steaks" verarbeiten und dazu einen schönen herbstlichen Feldsalat machen. Mit Walnüssen, frischen Feigen und Schafskäse.
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      onyx wrote:

      Ich mag super gerne asiatisch,

      Mein Sohn ist ja so ein Asienfan, daher werde ich öfter in sehr original asiatische Restaurants mitgeschleppt. Letztens waren wir wieder in einem, das die nordchinesische Küche vertritt. Das schmeckt deutlich anders als beim herkömmlichen "Chinesen". Mein Sohn meint, beim "Chinesen" wird alles dem europäischen Geschmack angepasst und eben viel mit Verstärkern gearbeitet. Bei diesem Reastaurant wird viel gegrillt, man kann lauter kleine Portionen bestellen. Mein persönlicher Favorit ist ja die Kornwucherblume in so einer Art Crepeteig. Das schmeckt voll nach Wiese, ich finde es aber sehr lecker. Überhaupt kann ich da eher Pflanzliches essen, denn das Fleisch ist eben auch für die armen nordchinesischen Bauern, eher fett und sehr merkwürdig, da bin ich fies. "Schöne" Sachen wie Hühnerfüße oder irgendwelches Hirn und Sehnen gibt es da. Letztens hat mein Sohn aber etwas bestellt, das konnte ich sogar essen. Insgesamt wird sehr viel mit Knoblauch gekocht, mit sehr, sehr viel Knoblauch, was ich aber gerne mag.

      Hildegunda wrote:

      Mein Sohn ist ja so ein Asienfan, daher werde ich öfter in sehr original asiatische Restaurants mitgeschleppt. Letztens waren wir wieder in einem, das die nordchinesische Küche vertritt. Das schmeckt deutlich anders als beim herkömmlichen "Chinesen". Mein Sohn meint, beim "Chinesen" wird alles dem europäischen Geschmack angepasst und eben viel mit Verstärkern gearbeitet.


      Die Freundin meines Bruders ist Chinesin. Die kocht uns immer wieder gerne mal etwas. Das ist schon was anderes, als beim 0-8-15-Chinesen um die Ecke, bei dem wahrscheinlich nicht mal Chinesen in der Küche stehen. Beim Fleisch passt sie aber auf, was sie uns vorsetzt. Sie hat recht schnell bemerkt, dass wir mit Knorpeln nicht viel anfangen können. Sie selbst liebt das ja und kaut da ewig drauf rum.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      onyx wrote:

      Wie war es denn?

      Wirklich gut. Um Praxis in die Zubereitung zu bekommen, wird es das bald wieder geben.
      Ich habe Hüftsteak verwendet, da kann man sich baking Soda (Natron) in der Marinade sparen. Anstelle von chinese cooking wine habe ich sherry verwendet.
      In die Soße habe ich wie angekündigt Ingwer hinzugefügt, und den tablespoon Zucker habe ich weggelassen, da die oyster sauce mMn bereits genug Zucker enthält.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Der Herbst ist da, das Kochen macht wieder mehr Spass und wenns draußen schön frisch wird, ist das eine herrliche Ausrede für ein Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti. Und grünem Salat, damit das schlechte Gewissen nicht zu groß wird.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Die WE-Einkäufe sind erledigt.
      Heute verarbeite ich ein Schweinefilet zu Schnitzeln Wiener Art, dazu gibt es einen Salat.
      Morgen bekomme ich Besuch. Deswegen werde ich gleich mal eine Ladung Walnüsse im Garten aufsammeln, und einen Schoko-Nuss-Kuchen backen. Zum Abendessen gibt es dann eine Ente mit Rosenkohl.
      Und ab Montag wird es dann als Ausgleich zum WE etwas genügsamer.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Heute möchte ich so etwas in Richtung "fishermans pie" fabrizieren, aber eher mit mediterranen Einschlag. Mit Tomaten und Zucchini als Gemüse, und Parmesan im Kartoffelpüree. Mal sehen, was ich nachher an Fisch bekomme. Rotbarsch würde passen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Bei mir gibt es heute eine Art Resteessen.

      Französische Zwiebelsuppe mit Weißwein, aber ohne Brot und Käse und eine Hand voll Ofenkartoffeln mit Kräutern der Provence.

      Und da ich im Herbst- und Halloween-Feelung bin gab es heute ein Frühstück mit Kürbisbrot und Kürbis-Latte.
      Am Dienstag mache ich mich dann an Kürbis-Schoko-Kekse!
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<
      Gestern gab es Matjes-Salat, auch etwas feines wenn es kälter wird.
      Heute simple, aus Hühnerbrust geklopfte und mehlierte Schnitzel mit Salat.
      Morgen plane ich eine große Minestrone, vegetarisch, mit Pasta. Das reicht dann auch für zwei Tage.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Die Kürbis-Schoko-Kekse sind im Ofen.:-)

      Fals Interesse besteht, hier mein abgewandeltes Rezept. Habe mich im Internet inspirieren lassen.

      100g Butter
      165g brauner Zucker
      EL Honig
      100g Kürbispüree
      1TL Vanillezucker
      1P Salz
      1 Messerspitze Zimt
      Muskat
      1TL Backpulver
      180g Mehl
      100g Zartbitterschokolade (habe eine Tafel Zartbitter zerhackt)

      Butter schmelzen und mit dem braunen Zucker und Honig schaumig schlagen.
      Kürbis, Vanillezucker, Zimt, Salz und Muskat dazu. Vermengen.
      Mehl und Backpulver vermengen und unter die Masse heben.
      Schokolade dazu.

      Mit einem Löffel kleine Kugeln/Häufchen aufs Backblech geben (großer Abstand einhalten) und bei vorgeheiztem Backofen 10 Minuten auf 180 Grad backen.

      Zum Abendbrot gibt es vom restlichen Mus Kürbissuppe mit Kokosmlich und O-Saft.

      Kleiner Nachtrag: Die Kekse schmecken einfach himmlisch! Werde gleich morgen noch einen Kürbis kaufen, um noch eine Ladung zu backen! Die Kürbissuppe ist auch richtig lecker geworden! Schön fruchtig.

      In diesem Sinne: Happy Halloween Euch allen!
      https://abload.de/img/dsc04358x2j2g.jpg



      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Post was edited 1 time, last by “Alraune” ().

      Eben gab es einen großen gemischten Salat. Man möchte ja auch etwas für die Gesundheit tun. Beilage war ein kleiner Cheeseburger (ca 300g), nur für den Geschmack.

      Aber ernsthaft, morgen wird's gesünder, mit einer Brokkoli-Creme-Suppe.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      New

      Lachsfilet auf der Haut gebraten mit Ofenkartoffeln, grünen Bohnen und hausgemachter* Sauce Hollandaise.

      *hausgemacht im gleichen Sinn verwendet wie die Gastronomie: dieser Begriff ist nämlich sehr großzügig geregelt. In meinem Fall bedeutet das, dass ich nur etwas Butter und Gewürze zu der Tetrapack Soße gebe. Gälte rechtlich als hausgemacht.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.