• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

Grand Northern Conspiracy

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Esmeralda wrote:

      Im Eis? Lange denke ich. Siehe Ötzi...
      Hm, an der Faust ist aber doch nicht ständig Eis. Und wenn das Stück Stoff schon mehrere Jahre dort liegen soll, gab es eben auch den ein oder anderen Sommer und das würde der Stoff nicht lange durchhalten. Ich würde dem eingebuddelten Stoff maximal 1-2 Sommer geben.
      Ps. ich bin beim lesen davon ausgegangen das Benjen das Versteck angelegt hat. Woher er das Drachenglas hat und warum er es gemacht hat, ist mir aber nach wie vor ein Rätzel. Na ja, vermutlich war es doch nicht Benjen. Aber ich hoffe trotzdem das er es war und wir noch mehr (Verstecke) von ihm finden. :)

      Dahisaro wrote:

      Ich hab mir bis jetzt immer vorgestellt dass LC Bloodraven in seinem letzten Ausflug den Kram da deponiert hat und auch er es war, der Geist dort zielgerichtet hinleitet.

      Oder es deponieren lassen. Z.B. von Coldhand. Klingt aber einleuchtend für mich.

      Beim Hooded Man hat mal vor kurzem jemand hier geschrieben das es Howland Reed sein könnte der nach spuren seiner Kinder sucht. Auch das halte ich für durchaus möglich. Die frage wäre hier aber was aus Lady Mormont und Lord Glover geworden ist. Die sollten Howland ja aufsuchen.
      vielleicht wurde das hier schon mal erwähnt,aber es ist schon recht anstrengend 11 seiten durchzulesen :/
      also hier meine frage:
      also,arnolf karstark und hother alias hurentod umber( ^^ ) haben sich ja dem hause bolton angeschlossen.
      bei arnolf weiss man ja,dass er schon immer ein guter freund von roose gewesen ist. :/
      aber bei hother bin ich mir i-wie nicht sicher.......ich habe auch nicht richtig verstanden,weshalb er sich eigentlich ramsay angeschlossen hat.
      ist seine loyalität zum hause bolton nur gespielt oder etwa nicht? :D
      mors umber hat sich ja auch stannis angeschlossen...... :sleeping:

      Ren wrote:

      also,arnolf karstark und hother alias hurentod umber( ) haben sich ja dem hause bolton angeschlossen.
      bei arnolf weiss man ja,dass er schon immer ein guter freund von roose gewesen ist.


      Wird das mal erwähnt? Kann mich nicht daran erinnern. Ich meine Arnolf habe sich öffentlich Stannis angeschlossen um die Lannister zu provozieren. Diese halten mit Harrion den letzten Sohn und Erbe von Rickard Karstark gefangen. Sollten die Lannister Harrion hinrichten wäre Alys Karstark die Erbin. Diese sollte ja einen von Arnolfs söhnen heiraten.

      Ren wrote:

      aber bei hother bin ich mir i-wie nicht sicher.......ich habe auch nicht richtig verstanden,weshalb er sich eigentlich ramsay angeschlossen hat.
      ist seine loyalität zum hause bolton nur gespielt oder etwa nicht?
      mors umber hat sich ja auch stannis angeschlossen......

      Hier bin ich mir nicht sicher. Eigendlich würde ich sagen das die Umbers ganz klar Feinde der Boltons sind. Im Reread ist mir aber etwas aufgefallen. Als Theon Greyjoy Winterfell erobert hat besuch ihn seine Schwester Asha. Diese berichtet Das die Umbers Truppen sammeln würden. Ich meine an irgendeinen Fluss. Auch die Manderlys würden das tun.
      Als Rodrick Cassel später vor Winterfell auftacht fällt Theon auf das sowohl Karstarks als auch Manderlys ihn begleiten jedoch keine Umbers. Warum?

      Masc wrote:

      Wird das mal erwähnt? Kann mich nicht daran erinnern. Ich meine Arnolf habe sich öffentlich Stannis angeschlossen um die Lannister zu provozieren. Diese halten mit Harrion den letzten Sohn und Erbe von Rickard Karstark gefangen. Sollten die Lannister Harrion hinrichten wäre Alys Karstark die Erbin. Diese sollte ja einen von Arnolfs söhnen heiraten.

      ja,alys karstark behauptet,dass sich ihr onkel arnolf schon vor langer zeit roose bolton angeschlossen hätte......also ,als eddard stark noch lebte.... :/
      ja,das mit arnolf weiss ich ja,dass er das nur getan hat ,um die lannisters zu provozieren...... :)
      da wird aber auch noch streit entstehen,wenn harrion stirbt ist doch eigentlich sigorn der erbe.......der hat ja alys karstark geheiratet......kann mir nicht vorstellen,dass die nordmänner froh sein werden ,wenn ein wildlingshäuptling ihr neuer lord wird. :/

      Masc wrote:

      Hier bin ich mir nicht sicher. Eigendlich würde ich sagen das die Umbers ganz klar Feinde der Boltons sind. Im Reread ist mir aber etwas aufgefallen. Als Theon Greyjoy Winterfell erobert hat besuch ihn seine Schwester Asha. Diese berichtet Das die Umbers Truppen sammeln würden. Ich meine an irgendeinen Fluss. Auch die Manderlys würden das tun.
      Als Rodrick Cassel später vor Winterfell auftacht fällt Theon auf das sowohl Karstarks als auch Manderlys ihn begleiten jedoch keine Umbers. Warum?

      ja eben,du sagst es.....deshalb ist es mir ja auch ein rätsel,wieso sich hurentod umber den boltons angeschlossen hat.... :D
      hmm,das mit theon und den umbers ist auch so ein rätsel...... :/

      Ren wrote:

      aber bei hother bin ich mir i-wie nicht sicher.......ich habe auch nicht richtig verstanden,weshalb er sich eigentlich ramsay angeschlossen hat.
      ist seine loyalität zum hause bolton nur gespielt oder etwa nicht?
      Er hat sich den Boltons angeschlossen, weil der Großjon immer noch Gefangener des Eisernen Throns ist. Ich bin überzeugt davon, dass er letztendlich auf Rache an den Freys aus ist. Es wäre etwa möglich, dass er Ramsay dabei unterstützen würde, Roose zu stürzen. Aber das ist Spekulation. Seine Motive bleiben ungeklärt, ebenso wie die seines Bruders.
      Meine persönliche Meinung: Sowohl Wyman Manderly, als auch Whoresbane befinden sich in Winterfell auf einer Selbstmord-Mission. Er hat die ganzen alten Männer dabei, die den Winter sowieso nicht überleben, und will wie die Clansmänner einfach nochmal in Bolton-Blut baden, bevor es vorbei ist. Die Umbers, Mormonts, Glovers und Manderlys sind Stark-Loyalisten bis ins Blut, alles andere würde mich stark überraschen.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.

      Post was edited 1 time, last by “Ser Pounce” ().

      kann mir auch nicht vorstellen, dass die Umbers auf einmal Boltongefolgsleute werden.
      deswegen erscheint mir dieses Szenario logisch

      Ser Pounce wrote:

      Er hat die ganzen alten Männer dabei, die den Winter sowieso nicht überleben, und will wie die Clansmänner einfach nochmal in Bolton-Blut baden, bevor es vorbei ist.
      "Die Lust an der Macht hat ihren Ursprung nicht in der Stärke, sondern in der Schwäche." Erich Kästner

      Ser Pounce wrote:

      Er hat die ganzen alten Männer dabei, die den Winter sowieso nicht überleben, und will wie die Clansmänner einfach nochmal in Bolton-Blut baden, bevor es vorbei ist.

      Dank The World of Ice and Fire und der Geschichte um die Winter Wolves macht das tatsächlich sehr viel Sinn. Diese Männer befinden sich wahrscheinlich wirklich auf ihrer "letzten Jagd" bevor der Winter naht.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Ser Pounce wrote:

      Ren wrote:

      aber bei hother bin ich mir i-wie nicht sicher.......ich habe auch nicht richtig verstanden,weshalb er sich eigentlich ramsay angeschlossen hat.
      ist seine loyalität zum hause bolton nur gespielt oder etwa nicht?
      Er hat sich den Boltons angeschlossen, weil der Großjon immer noch Gefangener des Eisernen Throns ist. Ich bin überzeugt davon, dass er letztendlich auf Rache an den Freys aus ist. Es wäre etwa möglich, dass er Ramsay dabei unterstützen würde, Roose zu stürzen. Aber das ist Spekulation. Seine Motive bleiben ungeklärt, ebenso wie die seines Bruders. Er hat die ganzen alten Männer dabei, die den Winter sowieso nicht überleben, und will wie die Clansmänner einfach nochmal in Bolton-Blut baden, bevor es vorbei ist.

      Ich habe das Vorgehen der Umbers bisher so verstanden, dass sie vorrangig den Bestand ihres Hauses sichern wollen, indem sie auf jeder Seite ihr Eisen im Feuer haben. Sollten die Boltons ihre neue Position im Norden konsolidieren können, gehört Hurentod zu den Siegern und Krähenauge spielt das schwarze Schaf der Familie. Setzen sich Stannis und die Loyalisten durch, garantiert Krähenauge die Stellung des Geschlechts, bis der Großjohn (hoffentlich) zurückkehrt. Dass Hurentod auffallend viele alte Männer aufbietet, habe ich überlesen. Mors und Huther sind mir aber nie als so große Stark Anhänger wie z.B. eben der GJ erschienen.

      Red Viper wrote:

      Ich habe das Vorgehen der Umbers bisher so verstanden, dass sie vorrangig den Bestand ihres Hauses sichern wollen, indem sie auf jeder Seite ihr Eisen im Feuer haben.

      Das finde ich ein bisschen falsch formuliert. Der Bestand der Familie ist sowieso gesichert, weil am Letzten Herd noch eine ganze Horde Umbers sitzt (Laut Wiki gibt es noch mindestens 5 männliche und 3 weibliche Umbers). Die Situation ist da also nicht so prekär wie etwa bei den Boltons. Viel mehr wollen sie mit der Aktion den Fortbestand des Großjons sichern, der mit Sicherheit umgebracht wird, wenn sich das ganze Haus Umber Stannis oder jemand anderem anschließt.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Nochmals zum HM. Ich denke es ist eher wahrscheinlich das es Harwin ist. Entweder hat er sich sein Gesicht so verhüllt das Theon ihn nicht erkennt, oder das ist meine Lieblingstheorie, Thoros hat ihn mit dem gleichen Zauber belegt hat wie Melisandre bei Mance.

      Also Thoros kann Tote zum Leben erwecken, dann wird er wohl auch einen Schattenzauber vollbringen können.

      Die Anderen Kandidaten sind mir zu abwägig. Ausserdem stehen wir hier vor nem Dilemma. Wenn es eine bedeutende Person ist die der HM sein soll, die Theon erkennt, dann erkennt diese Person natürlich auch.

      Falls es Theon selbst ist, warum ist diese Verhaltensweise nur einmal vorgekommen.
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."

      Panagiotis wrote:

      Also Thoros kann Tote zum Leben erwecken, dann wird er wohl auch einen Schattenzauber vollbringen können.

      Die Schattenbinderei hat entgegen landläufiger Meinung nichts mit den Roten Priestern zu tun. Das ist nur Melisandres Ding. Generell wissen wir über die ganze Thematik zu wenig, aber ich bezweifle stark, dass Thoros Glamours bilden kann.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Es spricht dagegen dass er nicht aus Ashai kommt. Melisandre dagegen schon. Tja dann bleibt nur das Ewige Dilemma.
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."
      Ich hatte mich am Freitag der Grand Northern Conspiracy in vollem Umfang gewidmet und wurde nur darin bestätigt, warum sie meine Liebingstheorie ist. Sie ist schön zusammengefasst worden, mit eindrucksvollen Zitaten geschmückt von Wylla Manderly etwa, den ganzen Liedern, die Wymar in Winterfell von Abel fordert und im Allgemeinen am Text plausibel hergeleitet.

      Was diese Theorie nicht explizit verfolgt, ist die Behauptung, dass alle ihre Stränge unter den jeweiligen Akteuren miteinander abgesprochen wären und aus einem Guss erfolgen könnten. Es wird lediglich nahegelegt, dass die Krönung von Jon das Ziel aller sein könnte, was ich nicht immer zwingend nachvollziehen kann. Sich von den Boltons als Herrscher im Norden zu befreien, erkenne ich als das deutlichere Ziel, auch wenn dieses durch die Strahlkraft eines Starks veredelt werden soll (Rickon/Jon).

      Ich erkenne verschiedene Bemühungen und autarke Ansätze, die ähnliche Ziele verfolgen, sodass 1. der Manderly-Plot mit den Lords und Rittern aus dem Südosten des Nordens als eng zusammenstehende Konspirateure ziemlich deutlich sein sollte, zumal es sich um überwiegend alte Männer handelt, die eine letzte ehrenhafte Mission erfüllen wollen und nicht zwingend damit rechnen, ihre Pläne in diesen Winter zu überleben. Ziemlich komplex sind die Ereigenisse auf Winterfell, von denen wir aus Theons Sicht einiges erfahren. Spekulationen dazu, mit welchen "Schneemännern" und Frauen Manderly beim Austreten alles gesprochen haben könnte, ignoriere ich. Es zählt aber auch die Urheberschaft des Pink Letter dazu, was die Sache mit weiteren Komplikationen und Fragen aufläd, zieht man etwa Theon I aus The Winds of Winter hinzu.

      2. der Blackfish als die Initiative aus den Flusslanden. Edmure unterzeichnete als einer von mehreren den Erlass von König Robb, demnach Jon als dessen letzter verbliebener Erbe bestimmt wurde. Ich bin gespannt, welche Rollen die beiden altgedienten,erfahrenen Recken aus Riverrun spielen werden, die das Schwarz anlegten und in verantwortlicher Position eine zentrale Position in dem Dienst für ihre Lords eingenommen hatten. Beim Blackfish selbst bin ich gespannt, wo und wann wir ihm begegnen werden. Viele rechnen mit einer Begegnung von ihm mit Brienne/Jaime/ Lady Stoneheart, was durchaus Sinn ergeben würde- Letztere und ihre Brotherhood-Gruppe scheinen in erster Linie das Leben der Freys erschweren zu wollen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, das Un-Cat, wie es in der Theorie angedeutet wird, die Krone für Jon bewahrt.

      3. Dann haben wir die Ereignisse um den Neck mit Lady Mormont und Lord Glover, bei denen vermutet wird, sie könnten Greywaterwatch erreicht haben und somit den einzigen lebenden Zeugen von Jons Geburt und Herkunft begegnet sein, Howland Reed. Im Text selbst gibt es kaum direkte Hinweise auf diesen Werdegang. Mal abwarten.

      4. Die Bergstämme im Norden sind hingegen sehr interessant. Weder glaubt Jon, dass die alten Krieger nur wegen der Hochzeit von Lady Karstark an die Mauer kamen, noch geben sie preis, dass sie von dem Überleben Brans und den Schattenwölfen wissen könnten, denen einer ihrer Nordmannen auf ihrer Flucht begegnete und der ihnen unmissverständlich deutlich machte, dass er die Flüchtigen auch erkannt hat. Es wird Zeit, dass Martin sein fünftes Buch herausrückt. Trifft nur die Hälfte einigermaßen zu, wird man sicch der Tragik der verkürzten,unvollendeten TV-Show und ihren vielen Löchern im Kanon ohne die Bücher alleine im Norden bewusst.
      "Kings are a rare sight in the north." Robert snorted "More likely they were hiding under the snow. Snow, Ned!"
    • Users Online 1

      1 Guest