Fussball-News

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      ssnake wrote:

      Erstaunlicherweise konnten sie das auch früher, als wenigstens ein Spiel pro Woche im Free-TV kam.

      Damals waren die Goldsteaks auch noch günstiger.

      Der glorreiche S04 entlässt übrigens seinen kompletten Fahrdienst der Nachwuchsabteilung. 24 Personen aus der Region, zumeist Rentner oder körperlich eingeschränkte Personen, die auf 450€ Basis sich etwas dazu verdienten. Nach der "Härtefall" Sache letzte Woche mal wieder ein wunderschönes Beispiel für #nurimwir.
      Dort ist die finanzielle Situation wohl endlich komplett im Allerwertesten.
      Die Einnahmen TV-Rechte wurden ja schon in Zahlung gegeben, um irgendwie liquide zu bleiben, und Papa Putin wird in dieser wirtschaftlichen Lage wohl auch nichts extra dazuschießen. (Und nachdem der große Afrika-Freund damals die Propaganda nach der Krim-Annektion vergeigt hatte)

      Bitte, geht doch einfach in die Regionalliga.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Na wenigstens schafft die Corona-Krise nicht die Lokal-Animositäten ab. :D

      Wie wohl das von S04 natürlich eine echte Sauerei ist ... Nicht einmal Kurzarbeit, nein lieber feuern - ist schon heftig. Wird ja (hoffentlich) auch irgendwann mal August werden, wo der Nachwuchs- und Amateurtfussball auch sein Recht fordern und bekommen wird.

      (Hoffe ich schon für mich selbst, mir geht die Pfeiferei nicht nur als Hobby ab - macht sich auch finanziell ungut bemerkbar.)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Irgendwie wäre es mir jetzt im Nachhinein fast lieber gewesen, Haaland hätte das mit dem Last-Minute-Tor sein lassen und Bayern wäre jetzt schon Meister. Werden sie sowieso, und dass sie in Bremen den Titel fixieren könnten, ist mir aus Werdersicht gerade gar nicht recht. Wegen dem Klassenerhalt warats.

      Dass die Scheibe auch noch an der Weser in den Himmel gereckt wird, kommt ungustiös hinzu. Da gabs doch mal ganz andere Zeiten .... seufz.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Dir wäre es lieber gewesen Düsseldorf hätte in Dortmund gepunktet?
      Schwer nachvollziehbar, zumal unter egal welchen Umständen fraglich ist das Bremen gegen die Bayern Punkte holt.
      Es war viel wichtiger jetzt punktgleich zu sein. Die entscheidenden Spiele sind gegen Mainz und Köln.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Dir wäre es lieber gewesen Düsseldorf hätte in Dortmund gepunktet?



      Stimmt, habe ich ganz vergessen.

      Es ist recht faszinierend, zu betrachten wie manchen Teams es gut getan hat, die lange Pause zu haben und manche total außer Tritt geraten sind.
      Bei Schalke kann man immerhin sagen, dass sie konstant geblieben sind. ;)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Gruselig VAR- Leistungen am Wochenende, mal wieder . Sowohl beim zurückgepiffenen Tor von Guerreiro als auch Bojatas Roter Karte bei Hertha (haben da jedenfalls auch nach zig Zeitlupen nicht den Hauch einer Berührung gesehen, sah eher aus als wäre der Frankfurter über seine Füße gestolpert).
      als auch Bojatas Roter Karte bei Hertha (haben da jedenfalls auch nach zig Zeitlupen nicht den Hauch einer Berührung gesehen, sah eher aus als wäre der Frankfurter über seine Füße gestolpert).

      Und die hat zweifellos das Spiel entschieden.
      Aber wie heißt es so schön - Mund abputzen und weiter machen.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Davies eben mit einer glasklaren roten Karte wegen Tätlichkeit. Unsere Schiedsrichter sind nur noch ein schlechter Witz, ob mit VAR oder ohne.
      Über Boateng als Torwart habe ich mich schon kaum noch aufregen können.
      Echt zum kotzen, und heute natürlich sehr bitter für Werder.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Tja, was soll man sagen?

      Herzlichen Glückwunsch, FCB - aber ich beglückwünsche mit gekreuzten Fingern.
      Acht Mal hintereinander ist schon heftig.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Souveräner Vize, das ist nach der schlicht enttäuschenden Hinrunde ein Erfolg. Çan und Haaland waren sehr wertvolle Verstärkungen, und der Wechsel zum 3-4-3 Gold wert.
      Mal sehen, wie weit man die Mannschaft zusammen halten kann, dann könnte man nächste Saison eventuell mal wieder die 80 Punkte knacken.

      Schalke ist für mich das absolute Highlight der Rückrunde. Habe mich auch heute wieder köstlich amüsiert.
      Wagner ist anscheinend nur noch da, weil man sich keine Abfindung mehr leisten kann.
      Weiter so.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Wagner ist anscheinend nur noch da, weil man sich keine Abfindung mehr leisten kann.

      Wenigstens bricht er uns nicht über die Siegprämien das Genick :whistling:

      Dreistellig haben die Bayern 1971/72 geschafft. Am Ende standen 101 Tore auf der Habenseite, wovon alleine 40 auf einen gewissen Gerd Müller entfielen. Aktuell ist das (noch) "nur" die drittbeste Saison. Zwei Tore, um mit der Triple-Saison gleichzuziehen, sind auf jeden Fall noch drin. Den Rekord von 1972 einzustellen, traue ich den Bauern aber auch zu. Wäre Kovac nicht gewesen, hätten sie den vielleicht schon pulverisiert.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Ich hätte ja vieles im Leben für möglich gehalten.

      Aber dass die Werderfans lauthals nach einer Fanfreundschaft mit den "Eisernen" verlangen bzw. im Falle des Bundesligaverbleibs jedem Gewalt androhen, der bei der Aufstellung von Union Berlin im Weserstadion zu pfeifen wagt ...

      Abstiegskampf ist noch lustiger, wenn man ein dementsprechendes Forum nachliest. :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ach, die waren vor ein paar Wochen schon witzig, als ein Teil der Bremenfans zu der Überzeugung gelangt ist, der BVB habe gegen Mainz Wettbewerbsverzerrung betrieben :lol: Warum der BVB sich dazu herablassen sollte, wissen sie allerdings selber nicht.

      Man hätte heute allerdings den Eindruck bekommen können, dass Köln nicht gegen Bremen, sondern die verhasste Fortuna gespielt hat und dann wäre das 1:6 ein Erfolg auf ganzer Linie gewesen :D
      Mal schauen, ob morgen Heidenheim in die Relegation geht oder ob es zum Nordderby kommt? Dass Hamburg - Bremen mal eine mögliche Paarung für die Relegation wird, hätte man den Fanlagern der beiden Vereine mal vor 10 Jahren erzählen müssen.


      Bayern hat es nach 72 also wieder geschafft dreistellig zu treffen. Eine absolute Wahnsinnsleistung, zumal sie hinten den Laden ebenfalls dicht halten konnten. 10 Gegentreffer in der Rückrunde sind ebenfalls ein starker Wert, weshalb die Tordifferenz sogar besser als 1972 war. Allerdings müssen die Bayern auch mit dem Makel leben, sich 20% ihrer Rückrundengegentreffer gegen Paderborn eingefangen zu haben. Gut, dass sie zu den Ostwestfalen nächste Saison eine ganze Liga Mindestabstand halten können.
      Hoffentlich, verzichtet Paderborn aber dieses mal auf den Umweg über die Dritte, um den Wiederaufstieg zu schaffen :D

      Und aus Sicht eines Schalkers kann man wohl nur sagen:"It's over, it's finally over!" In dieser Saison hätten wir wohl nicht mal mehr gewonnen, wenn wir gegen uns hätten spielen müssen. Ein Jammer, dass so was nur in Fifa geht, denn das Spiel wäre entweder das schlimmste Gewürge geworden, das je auf einem Fußballplatz stattgefunden hat oder ein slapstickhaftes Torfestival.
      Gleichzeitig schafft es der Verein in der Außendarstellung ein so desaströses Bild abzugeben, dass niemand mehr über das Sportliche redet - bei 16 sieglosen Spielen am Stück. Zumindest in der Kategorie Chaos kann uns derzeit kein Bundesligist das Wasser reichen.
      Als Schuldige scheint man jetzt die Fitness- und Athletiktrainer ausgemacht zu haben, weshalb diese sich jetzt zu unseren Busfahrern gesellen dürfen und der alte Fitnesstrainer aus der Magath-Ära zurückkehrt...
      Keine Ahnung, was das soll. In der Hinrunde war das noch eine der laufstärksten Mannschaften, was allerdings stark nachgelassen hat, besonders nach der Covid-Pause.
      Was übrigens auch stark nachgelassen hat, sind Pressing (wie auch, ohne entsprechende Laufleistung?), Pässe, Flanken und jede Form von Koordination im Spielaufbau. Letzteres könnte man mit den vielen Verletzten entschuldigen, was unser Trainer auch immer wieder macht, aber blöderweise begann der Verfall ja schon, bevor das Verletzungspech zuschlug.
      Wagners andere Entschuldigungen sind ja auch gerne individuelle Fehler und dass mit der aktuellen Mannschaft kein anderer Fußball möglich sei.
      Ich bin allerdings der Meinung, dass ersteres eine logische Folge von zweiterem ist. Den Fußball der Rückrunde kann man nur noch schwer als Fußball bezeichnen. Man steht tief in der eigenen Hälfte, hofft sich keinen Gegentreffer zu fangen, kommt ab und zu in Ballbesitz, aber bolzt den Ball bloß vom eigenen Sechszehner weg. Sollte dann mal vorne einer an den Ball kommen, passiert in der Regel nichts, weil kaum ein Spieler mitlaufen will.
      Gegen Bremen stand man beispielsweise so tief, dass die Innenverteidigung des damaligen Tabellensiebzehnten bis kurz hinter die Mittellinie aufrücken konnte. Natürlich kassiert man irgendwann ein Gegentor, weil irgendwer bei dem permanenten Druck einen Fehler machen musste. Man hat in drei Spielen gegen Mannschaften, die zu dem Zeitpunkt gegen den Abstieg gespielt haben, so einen Angsthasenfußball aufgefahren, dass man sich fragt gegen wen das den mal wieder besser klappen soll?
      Die wiederholte Aussage, mit der Mannschaft sei kein anderer Fußball möglich, ist natürlich auch die beste Motivation, die man als Spieler bekommen kann.
      Je länger das Trauerspiel fortgeführt wurde, desto mehr hatte ich das Gefühl, dass selbst ein Thorsten Legat diese Rückrunde besser hinbekommen hätte.

      UND DER IST SOGAR ZUM KOTZEN ZU BLÖD!
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Heute wird es auch wieder absurd.
      Meine Arminia ist ja bereits aufgestiegen und spielt gegen Heidenheim, die sich noch ein Fernduell mit dem HSV um den Relegationsplatz liefern, zu dem man eine Fanfreundschaft pflegt. Trotzdem wäre ein Aufstieg der Heidenheimer für Arminia besser als einer des HSVs, da man so in der Fernsehgeldtabelle weiter oben platziert wäre und 2 Millionen Euro mehr bekommen würde, die für einen kleinen Verein gerade in Coronazeiten schon einiges ausmachen.
      Naja, ich bin ja mal gespannt...^^ Der Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung kam ja schon letzte Woche auf, weil man nur Unentschieden gegen den KSC gespielt hat, was den Abstieg für Dresden bedeutet hat.
      Gez. Argilac, First of his Name, King of the Storm Lands