• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

Tom o' Sevens

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Tom o' Sevens

      Er taucht plötzlich bei den Freys auf, allerdings kann er nicht wirklich ein Freund der Twins und auch nicht der Lennisters sein. Ist er der Spion der die "outlaws" informiert hat? Wenn ja, dürfte der arme Emmon Frey nicht lange Spaß an seiner geliebten neuen Burg haben....
      Who needs tomes and volumes of history? Children are dying. The injustices of the world hide in those three words.
      ich glaub nicht das er sich selbstständig gemacht hat, sonder denk viel eher er hat sich als spion eingeschleust
      dazu würd auch passen, das diesem einen frey bei der heimreise aufgelauert wurde, tom hat sicher gewußt das der abreist und wie viele männer er dabei hat
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      Das denke ich auch. Jaime gibt ihm darüber hinaus auch noch den Tipp, sich an seine Tante zu halten. Er wird es vermutlich verstehen, sie zu begeistern (auf welche Art auch immer) und etwas Einfluss gewinnen. Ob der Blackfish wohl auf Cat trifft und sie gemeinsam mit den "oulaws" die Burg wieder einnehmen?
      Who needs tomes and volumes of history? Children are dying. The injustices of the world hide in those three words.
      Das halte ich auch für möglich, cat hängt ja sehr an Riverrun und einen Frey dort sitzen zu haben gefällt ihr bestimmt nicht, auch ist Edmure noch lange nicht im Rock und kann durchaus noch befreit werden.
      like the painting of a sorrow, a face without a heart...
      -O.Wilde

      the truth thats told with bad intent,
      beats all the lies you can invent.
      könnte mir vorstellen, dass er vielleicht ein Seitentor für die Outlaws öffnet.

      Wenn ich mich recht erinnere, sind ja nur 200 Frey-Soldaten in der Burg zurückgeblieben. Die dürften bei einem Überraschungsangriff in der Nacht keine Chance haben.

      Weiß eigentlich jemand die Stärke der Outlaws?
      Original von Bereth
      Ich glaube das weis keiner so genau.
      Die sind ja relativ unorgarnisiert.
      Aber ich gehe schon davon aus, das es relativ viele sind.


      Ich vermute, die BwB haben ihre beste Zeit hinter sich. Im Prinzip sind jetzt ja große Regionen der Flusslande wieder sicher. Und es wird höchste Zeit, wieder ein zu Hause aufzubauen. Und wo Lord Beric noch ehrenhaft im Auftrag des Köngs gehandelt hat, ist Stoneheart nur noch auf Rache aus. Das kann sicher auch einige motivieren, aber sicher nicht so viele wie Beric.
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon
      Ich fänds schade wenn sich die Outlaws nach und nach auflösen würden. Zwar finde ich die Aktionen von Catelyn überhaupt nicht in ordnung und man erkennt an ihnen ,dass wiederbelebte personen möglicherweise einen teil ihres Charakter verlieren? , aber trotzdem hat mir die truppe immer gefallen. allein schon deswegen, weil sie den Lannisters immer einen Strich durch die Rechnung gezogen haben.
      "Gerade als Ich dachte Ich wäre draußen, ziehen sie mich wieder rein."
      DAS nenne ich Thread-Wiederbelebung! :D

      Die Outlaws haben sich schon getrennt, wenn ich mich richtig erinnere. Einige waren nicht damit einverstanden, wie Stoneheart die Gruppe anführt. Darunter sind Edric Dayne und Greenbeard. Kann mich aber auch irren in Bezug auf Greenbeard.
      "Fear cuts deeper than swords."
      -Syrio Forel-
      Naja muss ich wohl nochmal nachlesen ^^.
      ich konnte mich nur noch daran erinnern, dass tom siebenseiten sich bei den freys eingeschlichen hatte, es Barric total schlecht ging, nachdem er Catelyn wiederbelebt hatte und, dass diese einen Teil der Outlaws angeführt hat.
      Dass einige damit nich einverstanden waren und sich somit getrennt hatten, daran kann ihc mich nihct mehr erinnern.
      "Gerade als Ich dachte Ich wäre draußen, ziehen sie mich wieder rein."
      Beric ist es nicht nur sehr schlecht nach der Wiederbelebung von Cat gegangen, er ist auch daran verstorben! Das war wohl auch Ausschlaggebend für eine Trennung der Gruppen.

      Interessant ist die Idee von der Rückeroberung Riverruns (habe mich damit bisher noch überhaupt nicht beschäftigt...).
      Sowohl für Edric als auch für Cat wäre das eine hervorragende Möglichkeit, ihre Gruppe über den kommenden Winter zu retten. Riverrun hat ja Vorräte für 3 Jahre eingelagert, also wäre die BwB da erstmal versorgt. Auch würde aus dieser Perspektive ein Verbleib des Blackfish in der Gegend um Riverrun Sinn machen.
      Folgendes Szenario könnte ich mir dann vorstellen: Der Blackfish will eigentlich ins Tal und wird direkt zu Beginn von einer der beiden ex-BwB aufgegabelt. Entweder enthauptet er dann Cat, oder er erfährt von Edric etwas über seine Nichte. Je nachdem, von welcher Gruppe Tom Siebensaiten nach Riverrun eingeschleust wurde, der Blackfish wird über einen Kontakt mit Cat oder Edric von dem Spion in Riverrun erfahren. Allein aus familiären und dynastischen Gründen wäre es dann wichtig, Edmure so schnell wie nur möglich zu befreien. Ist einmal Roslyns Kind da, ist er ja nicht mehr von Nutzen. In aller erster Linie gilt das für die Freys (von Lannister-Seite sieht das vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt noch mal ganz anders aus).
      Stellt sich nur die Frage, wie sich das zeitlich mit Edmure ausgehen soll. Bin mir nicht mehr sicher, wer ihn wann nach Casterly Rock überführen soll.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Ich habe gerade noch einmal nachgelesen.
      Man kann aus den Angaben im Anhang darauf schließen, dass von der ehemaligen Bruderschaft ohne Banner Edric Dayne, Grünbart, Anguy und der verrückte Jägersmann sowie einige andere nicht so wichtige (bisher jedenfalls) übrig sind.

      Alle anderen -Zit, Harwin und Thoros zum Beispiel- folgen Lady Stoneheart.

      Auch Tom Siebensaiten gehört nach diesen Angaben zu Stoneheart. Das erscheint logisch, wenn man das Ende von Ser Ryman Frey bedenkt: Dieser und sein Gefolge wurden von Stoneheart getötet, diese wusste ja durch die Informationen des Sängers von dessen Aufbruch und dem Weg, den er wahrscheinlich einschlagen würde.
      "Fear cuts deeper than swords."
      -Syrio Forel-
      Mich wunderts, dass diese alten Kameraden der alten Stoneheart folgen.
      Obwohl ich Catelyn Stark sehr mochte, kann Stoneheart keine Sympathien meinerseits erringen.
      Sie ist von geschworener Rache total verstört und kann keine menschlichen und rationalen Entscheidungen mehr treffen. Anstatt Brienne erstmal zuzuhören, was diese zu sagen hat, stellt sie sie vor eine Wahl, durch die diese ihren Mord besiegelt.

      Die Outlwas stellen für mich ohne Berric nicht mehr das dar, was sie einmal waren. Sie scheinen ihre einstigen Grundsätze verloren haben und wissen nicht mehr so richtig wofür sie sich damals verpflichtet hatten.
      "Gerade als Ich dachte Ich wäre draußen, ziehen sie mich wieder rein."
      Ich würde sagen,bei den Outlaws muss man stark differenzieren.Zum einem gibt es bestimmt solche mit den den mittelschwer edlen Motiven eines Beric Dondarrion,andererseits auch solche,die letztendlich nichts weiter,als Wegelagerer sind und diese folgen der Lady genauso wie sich Beric folgten,das macht für sie nicht so den Unterschied.
      Ich persönlich habe die "lebendige" Cat schon gehasst,aber Lady Stoneheart schlägt dem Fass den Boden aus.Die Truppe unter Beric fand ich eigentlich sehr sympathisch,aber durch die neue Anführerin hat sich die Dynamik vollkommen verändert,was ich sehr schade finde.
      Meiner Meinung nach bleibt die Rolle von Thoros abzuwarten,die Frage ob er in der Lage ist ihre Rachegelüste zum Verfolgung seiner Ziele zu lenken oder ob sich diese verselbsständigen,ist denke ich ausschlaggebend.
      Fan von Prinz Oberyn,Theon und Euron Greyjoy,Davan Lannister,Beric Dondarrion,Thoron von Myr und des Zwiebelritters :D

      Gawain wrote:

      Die Truppe unter Beric fand ich eigentlich sehr sympathisch,aber durch die neue Anführerin hat sich die Dynamik vollkommen verändert,was ich sehr schade finde.


      Ich stimme Dir zu, finde es aber recht stimmig, dass ein moralischer Verfall im Lauf des brutalen Krieges stattfindet. Und was bleibt Cat am Ende noch übrig als Rache?
      Und dem "Trupp" fehlt nach Dondarrions endgültigem Tod ein Anführer. Der verrückte Jägersmann und Thoros kämen zwar noch in Frage, aber die Leute sind es gewohnt einem Lord oder einer Lady zu folgen...

      Einskaldir wrote:

      Lenni wrote:

      Anstatt Brienne erstmal zuzuhören, was diese zu sagen hat, stellt sie sie vor eine Wahl, durch die diese ihren Mord besiegelt..


      Ich lese nur die Bücher, daher bitte nicht spoilern :D
      Wenn ich mich recht erinnere ist Briennes Tod noch nicht sicher, oder?
      Würde auch so gar keinen Sinn machen ihr Ende...

      Brienne taucht im Jaime-Kapitel in ADWD nochmal auf. Das ist der letzte Stand und nach dem lebt sie. Als der zitierte Beitrag vor 11 Jahren(!) verfasst wurde, war Band 5 allerdings noch nicht erschienen und Brienne hat sich noch die Kiste mit Schrödingers Katze geteilt.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
    • Users Online 1

      1 Guest