• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

The Witcher - Serie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Narannia wrote:

      In der Serie landet Yennefer immer wieder bei Istredd.

      Das hatte ich anders verstanden. Yennefer gibt ihm doch schon vor ihrer "Renovierung" zu verstehen, dass er und seine Ambitionen zu klein für sie sind. Erst als sie vom "letzten Wunsch" erfährt, sucht sie ihn wieder auf. Dabei erfahren wir durch Istredd, dass Yen wohl einige Versuche der Kontaktaufnahme von ihm abgewürgt hat. Sie geht mMn nur zu ihm, weil sie sich eine Bindung wie zu Geralt wünscht, diesem aber den Wunsch nicht verzeihen kann.
      Show Spoiler
      Ich fand es übrigens immer ein bisschen seltsam, dass Yennefer in der Kurzgeschichte kein Problem damit hatte.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Das wiederum finde ich seltsam:
      Wir wissen in den Büchern doch gar nicht, was Geralt sich gewünscht hat.

      Show Spoiler
      ​Sie sagt darauf, dass er sich zu ihr verurteilt hat. Nicht, dass er sie zu ihm verurteilt hätte. Ich würde sagen, er hat sie zu seiner Destiny *trinkt einen Schnaps* erkoren.


      Nochmal zu den Spoilern: Was künftige Ereignisse angeht, finde ich es selbstverständlich nicht zu spoilern, du hast hier aber etwas vergangenes in Spoilertags gesetzt. Darf man denn jetzt schreiben was in den Büchern schon passiert ist oder nicht?
      Ich möchte Lesewilligen nichts verderben, die Spoilertags sind nur ein bisschen umständlich.
      I have been despised by better men than you.
      Vielleicht äußern sich ja ein paar Nichtleser, was sie in Sachen spoilern bevorzugen.
      @Maegwin, ich hatte es in Spoiler gesetzt, da Buch und Serie sich darin in Bezug auf Yennefer unterscheiden, auch wenn die Serie es bereits behandelt hat.

      Show Spoiler
      Macht es denn einen Unterschied, ob Geralt mit dem Wunsch sich an sie, oder sie an ihn kettet? Das Ergebnis bleibt das gleiche, und gefragt wurde sie so oder so nicht.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      @Ajantis
      @Maegwin

      Wir haben jetzt seit zwei Wochen massiven Hype um die Serie. Washington Post und Bild.de veröffentlichten Anfang der Woche schlechte, weil wenig informative Artikel (und immer wird auf Businessinsider.de und dieses eine Marktforschungsinstitut verwiesen, naja...). Ich finde es gut, dass die Kritik an der Umsetzung der Serie von Fans der Buchreihe und der Videospiele, nicht völlig untergeht. Auch sehr erfreulich, dass die Autorin des ersten Artikels sich an der Diskussion in der Kommentarspalte beteiligt und dort noch einmal ihre Ansichten verdeutlicht.

      Narannia wrote:

      Yennefer wirkt dadurch Geralt nicht ebenbürtig.


      Mglw. wird dieser Effekt noch durch das Casting verstärkt. Vielleicht wäre es besser gewesen, Cavill eine Schauspielerin gegenüberzustellen, die über ähnliche Erfahrung und Routine verfügt.
      “I: You’re a communist then. S: Let’s say I’m old enough not to be dazzled by Ayn Rand.”

      Kameron Hurley, The Light Brigade

      Post was edited 1 time, last by “a.rogue.prince” ().

      Ja was Yennefer betrifft, dass stimmt schon. Auch der erste Artikel geht ja sehr ins Detail, was Yennefers Charakter angeht. Dies Rolle war für mich insgesamt auch die größte Befürchtung, vor Start der Serie und nach den Trailern. Ich finde aber, man hat es im Rahmen der Serie ganz gut gemacht.
      Vielleicht hätte man Ciri ganz raus lassen sollen aus der 1. Staffel, um mehr Zeit zu haben für Geralt und Yennefer.

      a.rogue.prince wrote:

      Mglw. wird dieser Effekt noch durch das Casting verstärkt. Vielleicht wäre es besser gewesen, Cavill eine Schauspielerin gegenüberzustellen, die über ähnliche Erfahrung und Routine verfügt.

      Kann auch gut sein. Ich denke ja auch, man hat Yen da etwas zu jung besetzt, bin aber froh das es so funktioniert.

      HappyTime wrote:

      Vielleicht äußern sich ja ein paar Nichtleser, was sie in Sachen spoilern bevorzugen.


      Ich lese hier fleißig mit, zukünftige Ereignisse - bitte nicht spoilern, was in den Büchern bereits passiert ist - kein Problem.

      a.rogue.prince wrote:

      Wir haben jetzt seit zwei Wochen massiven Hype um die Serie.


      a.rogue.prince wrote:

      dass die Kritik an der Umsetzung der Serie von Fans der Buchreihe und der Videospiele


      Die Serie wird halt nicht nur für Buch bzw. Spielefans produziert. Schlussendlich soll für alle ein Kompromiss her. Und der ist definitiv gelungen. Bleib als "kritischer Serienfan" aber trotzdem bei meinen 7,5/10.

      a.rogue.prince wrote:

      Mglw. wird dieser Effekt noch durch das Casting verstärkt. Vielleicht wäre es besser gewesen, Cavill eine Schauspielerin gegenüberzustellen, die über ähnliche Erfahrung und Routine verfügt.


      Das leider auch. Ich bin da ziemlich unglücklich, so leid es mir tut. Eine reifere Darstellerin hätte nicht geschadet.
      Eigentlich will ich gar nicht so viel mosern. Aber an Yennefer hing ich schon in den Büchern sehr. Mein Mann hat das nicht verstanden, weil er von den Spielen her wohl eher Team Triss ist.

      Ajantis wrote:

      Vielleicht hätte man Ciri ganz raus lassen sollen aus der 1. Staffel, um mehr Zeit zu haben für Geralt und Yennefer.

      Ja, das hätte ich auch nicht schlecht gefunden.

      @HappyTime: Ich meine jetzt tatsächlich, dass da die Chemie irgendwie besser passt. Zwischen den Schauspielern.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      HappyTime wrote:

      Vielleicht äußern sich ja ein paar Nichtleser, was sie in Sachen spoilern bevorzugen.
      @Maegwin, ich hatte es in Spoiler gesetzt, da Buch und Serie sich darin in Bezug auf Yennefer unterscheiden, auch wenn die Serie es bereits behandelt hat.

      Show Spoiler
      Macht es denn einen Unterschied, ob Geralt mit dem Wunsch sich an sie, oder sie an ihn kettet? Das Ergebnis bleibt das gleiche, und gefragt wurde sie so oder so nicht.
      Show Spoiler


      Show Spoiler
      Von der ethischen Bewertung in etwa den gleichen wie dir einen Liebestrank einzuflößen oder einem selbst würde ich sagen.
      Dass ihre gegenseitigen Gefühle auf den Wunsch zurückzuführen sein könnten ist für mich so ein Game-Ding, damit man Geralt emotional resetten kann und der Spieler Wahlfreiheiten hat. Im Buch waren sich die beiden über ihre massive gegenseitige Anziehung doch sehr schnell handelseinig.
      I have been despised by better men than you.
      So, habe die erste Staffel nun auch durch und komme zum Ergebnis, dass ich definitv in den nächsten Wochen alles nochmal schauen und deutlich besser aufpassen muss. :D Ich habe seit jeher leichte Konzentrationsschwächen und das war hier wirklich nicht förderlich. Als weder Buch-/ noch Spielkenner und Vermeider von jeglichen Spoilern, war mir der Informations-Overkill ehrlich gesagt etwas zu hoch. Zu viele Namen und Orte etc... Habe lange gebraucht bis ich mich mit den wichtigsten Figuren mal zurecht gefunden habe. Auch das mit den parallel erzählten unterschiedlichen Zeitlinien habe ich erst in der 4. oder 5. Folge wirklich gerafft. Von daher hätte ich es begrüsst wenn die Staffel einfach 2-4 Folgen mehr gehabt und man sich für das World building etwas mehr Zeit gelassen hätte, ist aber freilich immer ein Budget-Frage.
      Das Ganze wirkt auf mich bis jetzt irgendwie etwas unausgegoren, da die einzelnen Handlungsstränge zuweilen einfach zu wenige Verlinkungen besitzen um das Puzzle im Kopf richtig zusammen zu fügen. Die Quests vom Witcher sind ja z.T. ganz nett erzählt, haben aber offenbar für die Gesamthandlung keine wirkliche Bedeutung, trotzdem fand ich sie Ok um die Figur besser kennen zu lernen. Cavil finde ich cool in der Rolle, ich mag sein charakteristisches Knurren. Dass er herkömmlichen fleischlichen Gelüsten nachkommt in dem er zu Huren geht, hat ihn dann für mich jedoch leicht entmystifiziert. Ich empfand ihn zunächst eher als einsamen Wolf, den Outlaw der sich jenseits von gesellschaftlichen Konventionen bewegt und ganz bestimmte Prinzipien verfolgt, auch wenn er sich als eine Art Söldner verkauft. Trotzdem macht er seine Sache gut, auch wenn einige Onliner durchaus etwas Vin-Disel- Fremdschämfaktor haben. Die Dialoge gehören prinzipiell nicht wirklich zu den Stärken der Serie, da hoffe ich auf Besserung in der nächsten Staffel.
      Von der Optik her betrachte ich die Serie eigentlich als durchaus gelungen, klar merkt man hier und da, dass das alles nicht auf höchstem Niveau ist, aber es hat mich zu keinem Zeitpunkt genervt und das ist das wichtigste. Besonders gelungen finde ich die Augen von Yennefer, das Violett sieht unglaublich natürlich und real aus, sowas hätte ich mir für Dany bei GoT auch gewünscht... einfach wunderbar! Ansonsten denke ich dass Yennefer ihre Sache zwar nicht schlecht macht, aber irgendwas fehlt mir einfach an ihr, zu wenig Ausstrahlung, zu wenig Intensität im Schauspiel. Ihre Vorgeschichte fand ich zwar prinzipiell ganz Ok, aber zuweilen etwas konfus und unrund. Z.B. finde ich ihren "Kinderwunsch" nicht sonderlich nachvollziehbar, wo man doch ab Zeitpunkt ihrer Magier-Ausbildung durchwegs ihr Machtstreben in den Vordergrund stellt. Ihre Handlungsmotivation blieb für mich bis zur letzten Folge generell ziemlich im Unklaren. Die Sache mit den Drachen habe ich sowieso nicht ganz verstanden und ergab für mich nicht viel Sinn. Auch das mit dem "kleineren Übel" in der ersten Folge erschloss sich mir nicht, ebenso nicht was sich Geralt vom Dschinn aus der Flasche wirklich gewünscht hat. Was es mit dem Recht der Überraschung auf sich hat, glaub ich zumindest einigermassen begriffen zu haben. Letzthin bleiben bei mir viele Fragen offen, von denen einige sicherlich auch erst in der zweiten Staffel geklärt werden, trotzdem erhoffe ich mir beim Rewatch ein paar Dinge etwas deutlicher wahrzunehmen und die Welt besser zu erfassen. Einiges werde ich freilich ergoogeln müssen. Habe den Thread jetzt nur überflogen, eine Gesamtrezi von @Maegwin würde ich mit Freuden lesen ;) Spoiler aus Büchern über Vergangenes sind für mich überhaupt kein Problem. Insgesamt hat die Serie viel Potential, wenn ich eine Wertung in Punkten vergeben müsste, würde sie wohl zwischen 7 und 8 liegen.
      Edit: Achja, dass habe ich ganz vergessen- die aller letzte Szene in der sich Ciri und Geralt im Wald endlich finden fand ich richtig super!
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.

      Post was edited 1 time, last by “el_drogo” ().

      HappyTime wrote:

      Vielleicht äußern sich ja ein paar Nichtleser, was sie in Sachen spoilern bevorzugen.
      Mir sind Spoiler grundsätzlich wurscht. Ich mache das ja sowieso so, dass ich zwischendurch bei Google nachlese, was es mit allem auf sich hat, weil ich nicht warten kann, bis die Serie mir die Antwort liefert (oder auch nicht). Mir geht es mehr darum wie etwas umgesetzt und erzählt wird. Das fand ich nicht schlecht gemacht.
      Mir geht es da wie Hildegunda. Ich hab auch schon wieder gegoogelt, was so in den Büchern noch passiert. Bin einfach zuuuu neugierig.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      el_drogo wrote:

      finde ich ihren "Kinderwunsch" nicht sonderlich nachvollziehbar, wo man doch ab Zeitpunkt ihrer Magier-Ausbildung durchwegs ihr Machtstreben in den Vordergrund stellt.


      Ich habe es wahrgenommen, als hätte sie mehr oder weniger alles erreicht, nichts interessiert sie mehr, nur der Kinderwunsch ist noch offen.

      el_drogo wrote:

      dass ich definitv in den nächsten Wochen alles nochmal schauen und deutlich besser aufpassen muss.


      Cool, bin nicht der einzige mit dem Rewatch, verstehe jetzt auch deutlich mehr als beim Firstwach.


      Warum nur passt das so gut?^^
      “I walked away from the Last Great Time War, I marked the passing of the Timelords, I saw the birth of the universe and I watched as time ran out, moment by moment until nothing remained – no time, no space, just ME! I walked in universes where the laws of physics were devised by the mind of a mad man! And I watched universes freeze and creations burn, I have seen things you wouldn’t believe, I have lost things you will never understand!"
      -The Doctor
      Motiviert mich mal, weiter zu gucken, bittebitte. Ich habe mit schwindender Aufmerksamkeit und steigendem Frust die ersten zweieinhalb Folgen geguckt. Ich finds unglaublich auf GOT gepimpt. Selbst die Titelmelodie hat dieselbe Harmoniefolge.
      Ich mag Sapkowski eigentlich, habe zwar nur das erste Witcherbuch gelesen (Stories, z.b. Folge 1) und die Comics (gar nicht so übel, viiieel besser als die Serie) und der Narrenturm hat mir noch besser gefallen, aber das hier finde ich zu krass verhollywoodisiert. Das Osteuropafeeling aus den Stories kommt überhaupt nicht rüber. Ich habe kein Problem mit Trash und Schwierigkeiten einer ersten Season, aber die Irritationen sind grad einfach zu groß.
      HODOR !

      rkhpd90 wrote:

      Buch und Comics ausblenden. Wenn möglich. Dann kann es gelingen.
      Ja, das ist halt schwer. Cavill hats gut getroffen, finde ich, der macht Spa0. Aber das Königshaus hat den britischen Akzent, springt aus dem Fenster, die Musik ist unterirdisch, es sind solche Sachen, die mich rausschmeissen. Ich habe ja das Gefühl, hab mich jetzt nicht informiert, dass hier gleichzeitig die frühen Stories mit einer übergeordneten Story aus den späteren Büchern verknüpft werden, das müssten also unterschiedliche Zeitebenen sein. Das kann einer, der die Materie nicht kennt, nie und nimmer bemerken, das kam bis jetzt nicht raus, aus dem Gezeigten. Es sind solche handwerklichen Sachen, die mich rauswerfen. Ich hab jetzt eher Bock, die anderen Bücher zu lesen, als die Serie weiterzugucken, ich habe einfach zuviele gute Serien in der Warteschleife.Wenn man diese Serie mit Dark Crystal vergleicht, das ich kürzlich geguckt habe, wird der Unterschied in der Qualität deutlich. Naja. Mal sehen.
      HODOR !