Smalltalk des Grauens

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Wir haben zwar schon (klare) Favoriten, aber ich würde doch gerne eure Vorschläge für den Namen meines (r) Erbfolgers/Erbolgerin hören.
      Ernst oder spaßig, ein bisschen Inspiration kann nicht schaden...
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Erling Braut, wenn es ein Junge wird und Khaleesi wenn es ein Mädchen wird (ohne Eis und Feuer-Bezug geht's nicht) :D

      Spaß bei Seite, ich mag ja skandinavische Namen. Die funktionieren in der Regel auch mit deutschen Nachnamen, ohne dabei komisch zu klingen. Die isländischen Namen klammer ich da mal aus. Ragnar Müller/Meier/Schmitt klingt schon etwas merkwürdig.
      Einen finalen Namen will ich da auch nicht vorgeben, weil, wie gesagt, das Zusammenspiel mit dem Nachnamem für mich wichtig ist und ich mich schon mit der Benennung von Videospielcharakteren schwer genug tue :whistling: Von unseren Vögeln will ich gar nicht erst anfangen.

      Welche Namen sind denn in der engeren Auswahl?
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Zusammenspiel mit dem Nachnamen finde ich tatsächlich nicht unwichtig. Einen Englischsprachigen Namen bei einem eindeutig deutschen Nachnamen finde ich unglücklich (so wie der Neffe meiner Freundin nun "Jack" heißt, was überhaupt nicht zum Nachnamen passt).

      Auch die Bedeutung eines Namens finde ich nicht komplett unerheblich, damit das Kind nicht wie Bruce Willis in Pulp Fiction auf die Frage, was der Name bedeutet sagen muss: "Ich bin Amerikaner Mädchen, unsere Namen bedeuten einen Scheiß!"

      Alexander finde ich nicht schlecht. Hat mit dem Großen einen unglaublich faszinierenden Namenspatron, ist mit vielen Nachnamen kompatibel und hat eine mMn recht schöne Bedeutung: Beschützer der Menschen.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Vielleicht wäre es auch hilfreich Namen zu posten die gar nicht gehen.

      Dass es keinen neuen Kevin gibt z.B. Im echten Leben ruft man mich Peter und so muss man heutzutage auch nicht mehr heissen.

      Noahs und Samuels gibt's inzwischen auch wie Sand am Meer.
      Und auch immer darauf aufpassen welchen Spitznamen man aus dem Namen machen kann.
      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat
      :huh: Nee, ne?
      Ich hatte mal irgenwann kurz drüber gelesen und fand ja Richard Dormer auch ganz spannend als Mumm. Aber doch nicht mit diesem verunglücktem Kajal und schon gar nicht dieses Witz-komm-raus-du-bist-umzingelt und neeeeeeee.
      Menno. :evil:
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

      HappyTime wrote:

      "Charlotte" (Rufname Lotte)


      Meine Lieblingscousine (ich habe nur eine, deswegen unangefochten der Titel) heißt so. Ich würde es mir deswegen nochmal überlegen. Der Name trägt zu allzu vielen Hänseleien bei.

      Bei uns wurde sie als "Scharlotte" ausgesprochen und nannte sich auch selbst so - angekommen in wirklich snobistischen Wiener Kreisen ergab sich das später das später nicht so gut. Wer will schon eine französische Zwiebel sein? Charly oder Charles gerufen zu werden, kommt auch gar nicht mal so gut an, wie man meinen sollte ...

      (Heutzutage hat sie zwei wirklich süße Kinder, vermutlich aus unbewußter Revanche gab sie ihrer Erstgeborenen den Innuit-Namen "Anuk". Der Rest ist Schweigen.)

      Wenn ihr sie ohnehin Lotte rufen wollt, warum nennt ihr sie nicht gleich so?

      P.S. Du als "Dunkler Turm" - Leser solltest doch eigentlich wissen, wofür die Silbe "Char" steht ... :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 9 times, last by “ssnake” ().