• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

[Reread] A Game of Thrones ("Eddard IX" bis "Eddard X") [S.431 , Woche 10]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      onyx wrote:

      Hier kommt es mir dieses Mal Mal so vor, als wäre sich Tyrion recht sicher, dass auch Cersei, aus welchem Grund auch immer , etwas an seiner Befreiung gelegen sein würde.


      Den Grund finde ich recht naheliegend, es geht da um die Familienehre der Lannisters. Unabhängig davon, ob Cersei Tyrion mag oder nicht können die Lannisters es nicht auf sich sitzen lassen, dass die Starks einfach so einen von ihnen verschleppen. Dessen wird sich auch Cersei bewusst sein.
      Gez. Argilac, First of his Name, King of the Storm Lands

      onyx wrote:

      Zumindest liest sich das für mich hier so...und was sollte Cersei, so wie ihre Beziehung zu Tyrion dargestellt wird, am Überleben ihres ungeliebten Bruders liegen, außer vielleicht Jaime Leid zu ersparen oder übersehe ich hier wieder etwas.
      Naja, letztendlich ist er ein Lannister. Und den Bruder der Königin gefangen zu nehmen und des Mordversuchs zu bezichtigen, geht ja auch gegen die Familienehre und die Krone und bla. Vermutlich hat er gedacht, dass ihr das wichtiger sei, als der Hass auf den ungeliebten Bruder.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Argilac I. wrote:

      Den Grund finde ich recht naheliegend, es geht da um die Familienehre der Lannisters. Unabhängig davon, ob Cersei Tyrion mag oder nicht können die Lannisters es nicht auf sich sitzen lassen, dass die Starks einfach so einen von ihnen verschleppen. Dessen wird sich auch Cersei bewusst sein.


      Esmeralda wrote:

      Naja, letztendlich ist er ein Lannister. Und den Bruder der Königin gefangen zu nehmen und des Mordversuchs zu bezichtigen, geht ja auch gegen die Familienehre und die Krone und bla. Vermutlich hat er gedacht, dass ihr das wichtiger sei, als der Hass auf den ungeliebten Bruder.


      Das Cersei an der Familienehre gelegen ist und sie das keinesfalls hinnehmen wollen würde, ist für mich ziemlich klar. Das Ankratzen dieser Ehre hat aber bereits stattgefunden und ich denke, Cersei hätte das so oder so nicht hingenommen, da würde der Tod Tyrions zwar noch eins obendrauf setzen...aber die Verletzung der Lannisterehre fand ja so oder so schon statt.
      Wichtig wäre in dem Fall doch eigentlich nur für sie, dass gegen die Starks und Lysa vorgegangen wird, egal ob Tyrion dabei umkommt.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Vielleicht kann ich grad nicht so wirklich ausdrücken, was ich meine. Wie die Beziehung der beiden dargestellt wird, hätte er in meinen Augen eher gedacht, dass sie hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. Die Sache an sich, ist ihr durchaus wichtig, was Tyrion wohl auch weiß aber ob er selber dabei zu Schaden kommt oder nicht, sollte ihr in seinen Augen nicht wirklich so wichtig sein, dass das das Hauptaugenmerk für sie darstellt...
      Also wäre die Variante Jaime greift zu den Waffen um die Familienehre herzustellen für sie vielleicht befriedigender.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Könnte aber auch eine Mischung aus beidem sein. Er spekuliert das Cersei diese Beleidigung der Familienehre nicht ungesühnt lassen wird und zwar auch gerne zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen würde wenn sie die Gelegenheit wittert (zumal eine Gegenreaktion dann ganz legitim noch heftiger ausfallen dürfte & würde) sie aber nicht wollen würde das Jaime loszieht um seinen Bruder rauszuhauen denn in einer ausgewachsenen Schlacht bi einem Krieg bringt es nicht allzuviel der beste Einzelkämpfer zu sein. Folglich dürfte er darauf hoffen das Cersei im Fall des Falles Robert Druck macht möglichst schnell einzugreifen ehe es dazu kommt das ihr geliebter Jaime einen Grund hat wutschnaubend loszustürmen.
      Das wären dann für Tyrion zwei Fliegen mit einer Klappe, er kommt frei und kann seine Schwester damit ärgern dass sie nicht das kriegt was sie will, nämlich ihn tot oder zumindest verletzt.

      Aegon der X. wrote:

      sie aber nicht wollen würde das Jaime loszieht um seinen Bruder rauszuhauen denn in einer ausgewachsenen Schlacht bi einem Krieg bringt es nicht allzuviel der beste Einzelkämpfer zu sein. Folglich dürfte er darauf hoffen das Cersei im Fall des Falles Robert Druck macht möglichst schnell einzugreifen ehe es dazu kommt das ihr geliebter Jaime einen Grund hat wutschnaubend loszustürmen.

      Das könnte ich mir so durchaus vorstellen.

      Aegon der X. wrote:

      Das wären dann für Tyrion zwei Fliegen mit einer Klappe, er kommt frei und kann seine Schwester damit ärgern dass sie nicht das kriegt was sie will, nämlich ihn tot oder zumindest verletzt.

      ....nur hört sich die Beziehung zu Cersei zu diesem Zeitpunkt für mich noch gar nicht so verfahren an, als würde Tyrion denken, sie könnte ihm schaden wollen oder er würde sich darüber freuen sie zu ärgern, zumindest nicht in einer solchen Situation, also so ernsthaft ....und das wunderte mich eben ein wenig.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx wrote:

      ....nur hört sich die Beziehung zu Cersei zu diesem Zeitpunkt für mich noch gar nicht so verfahren an, als würde Tyrion denken, sie könnte ihm schaden wollen oder er würde sich darüber freuen sie zu ärgern, zumindest nicht in einer solchen Situation, also so ernsthaft ....und das wunderte mich eben ein wenig.

      vielleicht war es auch, dass sie in den letzten Jahren nicht soviel gemeinsam zu tun hatten (große Entfernungen Tyrion in Casterly Rock und Cersei in Kings Landing) und sie während ACOK so richtig aneinandergeraten.
      "Die Lust an der Macht hat ihren Ursprung nicht in der Stärke, sondern in der Schwäche." Erich Kästner

      crannogwoman wrote:

      vielleicht war es auch, dass sie in den letzten Jahren nicht soviel gemeinsam zu tun hatten (große Entfernungen Tyrion in Casterly Rock und Cersei in Kings Landing) und sie während ACOK so richtig aneinandergeraten.

      :) Das hatte ich so gar nicht mehr auf dem Schirm und das macht durchaus Sinn für mich.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
    • Users Online 1

      1 Guest