• Unser Eis-und-Feuer-Forum musste zu einem neuen Provider umziehen. Bitte habt Verständnis, dass eventuell einiges noch nicht korrekt funktioniert. Dafür haben wir ein neues Thema eingerichtet, wir freuen uns auf Anregungen und Kritiken und Hinweise Probleme nach Forenumzug Oktober 2019

Episode 3x04 - And Now His Watch is Ended / Und jetzt ist seine Wache zu Ende

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      seregthaur wrote:

      Indianwolf wrote:

      Auch wenn sie ziemlich HdRmäßig rüber kam...oder grade deshalb.
      Warte mal: im HdR gibt es weder Drachen noch eine weibliche Hauptfigur noch Sklaven.
      Was hat das also mit HdR zu tun? Woher Deine Assoziation? ?(



      Schwer bewaffnete Heerscharen von Orks und Uruks marschieren von Isengart aus los, schön in Blöcke sortiert und im Gleichschritt stampfend, und obendrüber schweben 3 Nazgul ;)

      Kann es sein, daß der Schauplatz vor der Höhle, in die Thoros den Hund und Arya bringt, der gleiche ist, an dem er Arya in Folge 3 auch eingesammelt hat? ?(
      Diese "Lichtung" kommt mir extremst bekannt vor, ich meine, da unten hätten sich die Kids in Folge 3 versteckt und von oben wäre der Pfeil gekommen.
      “A hound will die for you, but never lie to you. And he’ll look you straight in the face.”
      Glaub ich nicht, dann wären sie nicht nur so im Vorbeigehen entdeckt worden, sondern eher ausm Hinterhalt überfallen. Der reale Drehschauplatz kann allerdings derselbe sein, gut möglich.

      Mir gefiel vor allem Missandeis Reaktion auf das Valyrisch und danach das leichte Grinsen, a la "jetzt bist du erledigt, Arschloch." :D
      And Now His Watch is Ended, eine sehr gute Folge, die sich zu den anderen sehr guten Folgen der 3ten Staffel einreiht.
      Besonders gut gefallen hat mir:
      • “That what we are, Ghosts“
        Sehr toll. Hat mir einen ziemlichen Schauer über den Rücken gejagt.
      • Tywin
        Uhh klasse. Insbesondere das “I will”, von Tywin am Ende.
      • Oleanna
        Wer mag die Dame nicht?
      • Auszug aus Astapor
        Was gibt es da groß zu sagen. Tolle musikalische Untermalung wiedermal.

      Was mir nicht gefallen hat:
      • Varys Box
        Das hätte wirklich nicht sein müssen. Conleth Hill hätte die Nachricht über „Rache kalt servieren“ locker ohne diese blöde Kiste rüber bringen können.
      • Dieser blöde Pod Witz
        Es wird nicht besser, wenn man es wiederholt. Vielleicht der Versuch einen Running Gag aufzubauen? Ich finde es sehr ärgerlich.

      Zur Diskussion:
      • Theon
        Wie ist eure Meinung? Hat es Seiteneffekte, dass Theon die Sache mit den Stark Jungen gegenüber seinem Retter ausplaudert oder nicht?
        Show Spoiler
        Es ist zwar anders als im Buch, aber ich habe das Gefühl, dass die betroffenen Charaktere es zum entsprechenden Zeitpunkt/Situation wenig kümmert ob da noch zwei Jungen am Leben sind, die von allen für tot gehalten werden.

        Ich musste doch grinsen, als nochmal die nach Folge 23 angesprochene Sache mit den toten Soldaten aufgegriffen wurde.
        Und dann dieser Kameraschwenk auf das Folterinstrument. Definitiv ein weiteres Highlight.
      • Brans kurzer Auftritt
        Hmpf, mir hat es nicht gefallen, dass man nur eine Traumsequenz zeigt. Hatte das Gefühl, man wolle nur zeigen, dass man Bran nicht vergessen hat, aber genau so wenig eine gute Idee für ihn. Vielleicht waren ursprünglich mehr Bran Szenen in dieser Folge geplant gewesen, die kurzfristig in eine spätere Folge verschoben wurden?

      Was soll ich groß sagen, die Folge reiht sich in die 9/10 Punkte Siegesreihe ein.
      “Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!” - Bill Cipher

      No-One wrote:

      Hat es Seiteneffekte, dass Theon die Sache mit den Stark Jungen gegenüber seinem Retter ausplaudert oder nicht?


      Letzten Endes macht es ja keinen Unterschied, ob Ramsay es weiß, weil Theon ihm das sagt oder weil er selber der Urheber des Plans war, die beiden Müllerjungen anstelle von Bran und Rickon zu verbrennen. Wie war das noch mal im Buch?
      Show Spoiler
      Hat Ramsay den Jungen nicht Leute hinterhergeschickt? Oder wer waren die Leute, die Kalthand beseitigt hat und die dann als Leichen von Bran durch die Augen seines Wolfs gesehen wurden?
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Post was edited 1 time, last by “Ser Arthur Dayne” ().

      Ser Arthur Dayne wrote:


      Show Spoiler
      Hat Ramsay den Jungen nicht Leute hinterhergeschickt? Oder wer waren die Leute, die Kalthand beseitigt hat und die dann als Leichen von Bran durch die Augen seines Wolfs gesehen wurden?
      Show Spoiler
      Ich bin noch nicht ganz durch mit Band 5 und weiß deshalb nicht, ob da gegen Ende nochmal näher drauf eingegangen wird, aber direkt an der Stelle hat sich Kalthand nicht drüber ausgelassen, wer die Verfolger waren, so dass Bran es selbst nicht weiß. Da sie auch schon ein gutes Stück hinter der Mauer sind, weiß ich nicht, ob das wirklich Ramsays Leute sein sollen und warum sie Bran & Co. dann nicht schon eher erwischt haben - sehr schnell sind die ja nicht vorangekommen.


      Ansonsten fand ich die Folge auch großartig - meine Highlights: die Lebensgeschichte von Varys, Joffreys Unbeholfenheit vor Margaery; Olenna, die beweist, dass die die Bezeichnung "Dornenkönigin" völlig zu recht trägt; das Gespräch zwischen Cersei und Tywin und wie Danaerys die Sklavenhändler plattmacht.
      Merkwürdig finde ich allerdings auch, dass Podrick quasi zum Sexgott stilisiert wird - mal sehen, ob damit noch etwas bestimmtes bezweckt werden soll.
      Die Folge kam mir gestern abend, als wir sie geschaut haben, eher ein wenig entschleunigt vor, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde. Dany hatte ja auch viel Sendezeit und das war auch echt gut so. Die Szenen waren super und aufregend und toll. Dass Dany ihren Drachen nicht wirklich verkauft, sondern irgendeinen Plan ausheckt war uns allerdings klar. Interessant war es aber trotzdem. Frauenpower pur :)

      Jaime und Theon tun mir beide inzwischen sehr leid, obwohl ich beide eigentlich nicht leiden kann und ich weiß auch nicht, ob ich ihnen verzeihen kann, dass sie über die Starks so viel Unglück gebracht haben.

      Das mit Theon habe ich nicht ganz verstanden. Okay, der Typ, der ihn "gerettet" hat, hat eigentlich zu seinen Folterern gehört. Aber wer waren die Typen, die der Typ umgebracht hat? Haben die zu der Gruppe dazu gehört? Wie wird es Theon jetzt wohl ergehen? Ich weiß gar nicht, ob ich das ertragen kann, da zuzugucken :S Das war schon sehr ergreifend, diese Szene.

      Und Jaime... von wem wurden Brienne und Jaime jetzt aufgegriffen? Ist diese HandabAktion nicht total dumm? Jaime ist doch eigentlich ziemlich kostbar. Solange es ihm gut geht, geht es auch Sansa gut. Dachte, dass das der Hintergrundgedanke war. Haben die keine Angst, dass Sansa dann auch bald nur noch einhändig rumrennt?

      Die Geschichte von Varys fand ich auch interessant. Wie man ihm die Männlichkeit geraubt hat, war schon interessant. Weniger toll fand ich, dass er den Typ in einer Truhe beherbergt. 8|

      Sansa und Loras finde ich im Übrigen eine sehr gute Idee. Schwul hin oder her... er ist wenigstens nicht grausam oder psychopathisch. Glaube, dass er für Sansa eigentlich eine gute Partie wäre.

      Ansonsten gibt es nicht so viel zu sagen. Es gab wie gesagt eher weniger, weil doch viel Sendezeit für Dany draufging, was aber in meinen Augen auch gut so war.

      Folge war toll :thumbsup:
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Okay, der Typ, der ihn "gerettet" hat, hat eigentlich zu seinen Folterern gehört.
      Der Typ ist sein Folterer. Alle anderen sind nur Handlanger und soviel nehme ich schon mal vorweg, diese Figur hat einen stark ausgeprägten Hang zum Sadismus. Da sterben auch mal die eigenen Leute.

      SuSansa wrote:

      Und Jaime... von wem wurden Brienne und Jaime jetzt aufgegriffen? Ist diese HandabAktion nicht total dumm? Jaime ist doch eigentlich ziemlich kostbar. Solange es ihm gut geht, geht es auch Sansa gut. Dachte, dass das der Hintergrundgedanke war. Haben die keine Angst, dass Sansa dann auch bald nur noch einhändig rumrennt?
      Um das besser zu verstehen musst du noch etwas Geduld haben. Hier sage ich auch nur soviel, dass es die Figur Locke in dieser Form nicht im Buch gibt (der Name kommt vor, wird aber nur nebenbei erwähnt) und es für Jaimes Verstümmelung eigentlich andere Gründe gab. Die Serien-Figur schien wohl nur ein Problem mit Jaimes Gehabe zu haben. Er mag wohl keine hohen Adeligen und hat sich nicht soviel hinter der Aktion gedacht. Bei deinem Tempo, solltest du mit der Staffel aber recht zügig durch sein und dann wird dir die Sache sicher etwas klarer sein.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Amun-Re wrote:

      Zur Dany-Sequenz: Ich muss ehrlich sagen, dass mir die ganze Umsetzung vom Astapor-Strang in der Serie sogar besser gefällt, als in den Büchern. Das liegt wahrscheinlich daran, dass wir nicht ständig in Danys "quälend-langweilig-mitfühlendem" Kopf hängen. Ihr ganzes Auftreten in der Serie (seit sie Qarth verlassen haben) ist bestimmter, herrischer, berechnender, zielstrebiger als in den Büchern. Ich muss sagen, dass mir diese "Uminterpretation" ziemlich zusagt.

      Ich bin echt gespannt darauf, wie GRRM das gelöst hat.
      In der Serie haben mich zuerst die Sklavenhändler mit ihrer Grausamkeit übel abgestoßen. Das hat mich sehr an die "Herstellung" der imperialen Sturmtruppen bei Star Wars erinnert. Und dann setzt Daenrys in dieser Folge mit Falschheit, Grausamkeit, Scheinheiligkeit da noch einen oben drauf. Bis dahin war es für mich gegenüber Daenerys noch eine fassungslos-schmerzliches Gefühlsmischung von "Das KANN sie doch nicht tun??". Mit der Folge war für mich der Deckel drauf, das war mir zu nah an Nietzsche: Wer gegen Ungeheuer kämpft, mag achtgeben, dass er dabei nicht selbst zum Ungeheuer wird.

      Indianwolf wrote:

      seregthaur wrote:

      Indianwolf wrote:

      Auch wenn sie ziemlich HdRmäßig rüber kam...oder grade deshalb.
      Warte mal: im HdR gibt es weder Drachen noch eine weibliche Hauptfigur noch Sklaven.
      Was hat das also mit HdR zu tun? Woher Deine Assoziation? ?(
      Schwer bewaffnete Heerscharen von Orks und Uruks marschieren von Isengart aus los, schön in Blöcke sortiert und im Gleichschritt stampfend, und obendrüber schweben 3 Nazgul ;)

      Ich bin mir nicht sicher, wie ernst der Vergleich tatsächlich gemeint war - aber mein Gefühl bei der Szene hast Du mit Deiner Verknüpfung jedenfalls sehr treffend abgebildet.
      Ich mag keine Helden. Sie machen mir zu viel Lärm in der Welt.

      Voltaire
      (1694 - 1778)
    • Users Online 1

      1 Guest