American Football

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Neferion wrote:

      Was haltet ihr eigentlich von den zwei Touchdowns der Eagles die reviewed werden musstet? Ich habe es mit den englischen Kommentatoren geschaut, und die waren bei beiden Fällen für No Touchdown.


      Meines Erachtens, ich bin aber nur Laie, hat Ertz ganz klare Possessesion und er macht den Move nur, weil er den TD haben möchte. In keinem Moment ist ersichtlich, dass er keine full possession hat. Da er vom Receiver zum Runner wird, reicht es, dass er mit dem Ball die TD-Linie berührt. Frage ist halt, ob er schon Runner ist oder nicht. Die Bedingungen dafür stehen in der Regel, die ich gepostet habe. Aber schon ein klarer TD, das hat der Ref ja nach ausgiebiger Videoanalyse ähnlich gesehen. Alle Kommentatoren haben es unterschiedlich gesehen, gut dass es Refs gibt, die sich im Vergleich zu den Kommentatoren und uns mit den Regeln viel besser auskennen.

      Das Clement-Ding ist da viel schwieriger zu bewerten, weil er Receiver bleibt. Für mich 50-50, da hätte man auch anders entscheiden können, weil der Ball sich noch bewegt. Wenn sich jetzt Patriots-Fans beschweren, ist das allerdings lächerlich. Da werden gerne die Interference vergessen und die zwei wichtigen Fehlentscheidungen gegen die Jags. Dann wären die nämlich im Superbowl gewesen. Gleicht sich irgendwo alles aus.

      Letztlich hat Brady das Spiel aus der Hand gegeben.

      Edit: Es wird aber immer noch sehr eifrig über das Ertz-Ding diskutiert bei amerikanischen Experten. Mich beschleicht der Eindruck, dass es vor allem für jene, die jede fragwürdige Pro-Pats-Entscheidung im Bereich der Verschwörungstheorien einordnen, ein gefundenes Fressen ist. Die sind aber auch nicht viel objektiver als die Experten bei uns im Fussball. Äquivalent zum "Possession or not" wären bei uns das passive Abseits oder "elfmeterwürdiges Foul". Im Gegensatz zu Flaggen schauen die Refs sich aber jeden TD nochmal an. Die Patriots und ihre Sympathisanten sind schlicht schlechte Verlierer. Über die Interference wurde nämlich gar nicht diskutiert...

      Post was edited 1 time, last by “schnoeps” ().

      Ist für den Zuschauer vom Vorteil, wenn beide Defense- Abteilungen nicht die stärksten in der Liga sind.

      Für den Neuling vielleicht, ich sehe gern eine gute Defense spielen.
      Und die Eagles Defense gehört zu den Besten der Liga, deshalb ja meine Enttäuschung.
      Was haltet ihr eigentlich von den zwei Touchdowns der Eagles die reviewed werden musstet? Ich habe es mit den englischen Kommentatoren geschaut, und die waren bei beiden Fällen für No Touchdown.

      Also grundsätzlich wird ja jeder Touchdown überprüft, immer.
      Für mich gab es da keinen Grund einen der TD´s zurückzunehmen. Ich war von der Ansicht der sogenannten Experten eher überrascht. Drei Schritte mit dem Ball, dann über die Linie und danach kann der Ball sonstwo hinfliegen. Ja, der Ball hat ein wenig gewackelt, aber er hatte Beherrschung über den Ball.
      Auch bei dem gefangenen TD. Kontrolle vorhanden und beide Füße im Feld.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Die Regular Season neigt sich dem Ende und es scheint das die Ravens ihre Form halten können.
      Dazu gehören dann auch so last Second Siege wie gestern gegen die 49ers.
      Die Mannschaft ist offensiv wie definsiv stark und ich bin froh das sie dieses Jahr wieder stark genug erscheinen den Patriots die Stirn zu bieten.
      Meine anderen beiden "Daumen-drück-Teams" die Vikings und die Packers liegen auch gut im Rennen.
      Spannende Kiste.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Habe jetzt auch fast jeden Sonntag geglotzt, ein richtungsweisendes Spiel könnte nächsten Sonntag Patriots gegen Chiefs werden.

      Da wird man dann sehen, wie stark das "Empire", dass ja gerade die zweite Saisonniederlage kassiert hat, wirklich ist.

      Vor allem wird mir nicht passieren, dass ich gegen 23h wieder einschlafe, weil zu einseitig, wie gestern bei Chiefs - Raiders. So ein 40:3 ist sehr schlaffördernd! ;)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ich bin noch nie während einer NFL Partie eingeschlafen weil sie zu einseitig gewesen wäre, nur aus Übermüdung. Und dann war es ziemlich egal wie spannend das Spiel war.
      Davon mal abgesehen freue ich mich so eine herausragende Offense zu sehen. Da können sie auch 70:0 gewinnen und ich schau es mir bis zum Schluß an.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Davon mal abgesehen freue ich mich so eine herausragende Offense zu sehen. Da können sie auch 70:0 gewinnen und ich schau es mir bis zum Schluß an.


      Mein Pech war a) Übermüdung und b) dass sich lange Zeit absolut nichts positives bei den Raiders getan hat. Als ich eingenickt bin, war es noch gar nicht so eindeutig, ich glaube 7:0, ich bin nach etwa 20 Punkten für ein und das selbe Team wieder aufgewacht. Da wars dann auch nimmer prickelnd.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      dass sich lange Zeit absolut nichts positives bei den Raiders getan hat.

      Dafür kann man sich zwischen den Ballwechseln das verkniffene Gesicht von Jon "knock on wood if you are with me" Gruden ansehen. :)
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Same here, ich habe heuer keinen Favoriten, die Fans beider Teams warten Ewigkeiten drauf.

      Ein bißchen mehr würde ich es fast Kansas City gönnen, denn a) warten die Fans von KC 50 (!) Jahre drauf und b) es ist absehbar, dass sie das jetzige Team nicht zusammen halten werden können.

      Und zudem: Sollten die 49ers verlieren, leben deren Fans noch immer in San Francisco, die von Kansas City immer noch in ... Kansas City.

      Glauben tue ich aber eher an San Francisco, halte deren Defensive für gefestigter, soweit ich die POs verfolgt habe. Wenn sich KC solche totalen Blackouts in den ersten Vierteln wie in den beiden Play-Off-Partien erlaubt, wird das diesmal nicht so easy-cheesy umgedreht werden können.

      Aber wie üblich weiß ich nichts, sondern glaube nur.

      P.S. Bin ich der einzige, den Mahomes eher an Sideshow-Bob von den Simpsons erinnert als an Kermit den Frosch?
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Und am Ende grüßte das Murmeltier: Und wieder drehten die Chiefs eine Partie in der Post-Season, diesmal allerdings erst, nachdem schon etliche schlafen gegangen waren. Ich erfreulicherweise nicht.

      Shanahan, der Coach der 49ers, hat aus seiner SB-Niederlage mit den Falcons auch nicht wirklich dazu gelernt, es waren wieder Kleinigkeiten, die die Angelegenheit entschieden und er hat mit zwei Fehlentscheidungen dazu beigetragen. Clock-Management am Ende der 1. HZ mit verschenkten möglichen Punkten als augenscheinlichstes Beispiel. Und dann ein 4&1 nicht ausgespielt, als es noch nicht weh getan hätte.

      Und sowas rächt sich halt am Ende ...

      Aber schön, dass einmal die beste Offensive tatsächlich gewinnt und ein QB der neuen Generation, die selbst viel laufen und Risiko nehmen, belohnt wurde.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      diesmal allerdings erst, nachdem schon etliche schlafen gegangen waren

      Ist das so? Falls ja, wie blöd muss man sein? Es ist ja nicht das erste Football Spiel das gedreht wurde.
      Den komischen Play Run vor der Halbzeit hat wohl niemand verstanden. Ansonsten kann er sich nicht allzu viel vorwerfen.
      war halt auch ein wenig Pech dabei.
      Aber schön, dass einmal die beste Offensive tatsächlich gewinnt und ein QB der neuen Generation, die selbst viel laufen und Risiko nehmen, belohnt wurde.

      Das sehe ich auch so, obwohl mir Lamar Jackson lieber gewesen wäre. Ansonsten hätte ich es von der alten Garde Drew Brees gegönnt.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Zum Spiel kann ich nichts sagen, aber ich habe mir die Halbzeit-Show von J-Lo und Shakira angeguckt. Um es mit den Worten von Frank Drebin zu sagen- das sind zwei dieser Frauen, bei denen du auf die Knie fallen möchtest, um Gott zu danken, dass du ein Mann bist. Ich habe mir so einige Halbzeitshow's der letzten beiden Jahrzehnte angeschaut, diese gehörte eindeutig zu den Besten (für mich auf Augenhöhe mit Nipplegate J.Jackson/Timberlake).
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Ist das so? Falls ja, wie blöd muss man sein? Es ist ja nicht das erste Football Spiel das gedreht wurde.



      Die bekamen ohnehin ihr gerüttelt Maß an Spott ab. (In den Forum, wo dazu getickert wurde, konnten sich die am Vormittag, vor "gut geschlafen?"-Grüßen kaum retten. :vain: ) Seit der Aufholjagd der Patriots gegen die Falcons sollte man sich den Schlaf sehr vorsichtig einteilen... Es reichte mir, nach Schlusssirene sofort in die Heia zu hüpfen, Interviews, MVP etc. kann man ja auch später nachholen. Alkohol weglassen: Das mache ich ab jetzt immer so, so vergleichsweise fit an einem Montag morgens nach der Super Bowl war ich gefühlt noch nie.

      Nächste Woche startet dann die XFL, aber ich denke, jetzt wo der Fußball wieder so richtig ins Rollen kommt, reicht es mir mit Football wieder bis zum Spätherbst, wenn die Nächte wieder lang und unbrauchbar werden ...

      @'el_drogo : Schön, dass dir die Halbzeitshow gefallen hat, hübsch sind die Damen nach wie vor anzusehen, aber mich hat die Show nicht aus den Socken gehaut. Eine vernünftige Rockband für die Halbzeitshow wäre mal wieder eine schöne Abwechslung, aber da bin ich vermutlich zu viel Träumer...
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 1 time, last by “ssnake” ().

      ssnake wrote:

      @'el_drogo : Schön, dass dir die Halbzeitshow gefallen hat, hübsch sind die Damen nach wie vor anzusehen, aber mich hat die Show nicht aus von den Socken gehaut.

      Ich finde es halt immer extrem beeindruckend, was die für die kurze Zeit aus dem Boden stampfen und welcher logistische Aufwand dahinter stecken muss damit das alles so reibungslos klappen kann.

      ssnake wrote:

      Eine vernünftige Rockband für die Halbzeitshow wäre mal wieder eine schöne Abwechslung, aber da bin ich vermutlich zu viel Träumer...

      Naja, vor ein paar Jahren (oder vielleicht auch ein paar mehr? Ich habe leider überhaupt kein Zeitgefühl) gabs doch immerhin auch mal Coldplay. Aber stimmt sowas wäre sicherlich mal wieder angesagt. :)
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.
      Erst holt Tampa Bay tatsächlich den 42 Jahre alten Tom Brady für eine Jahresgehalt von ca. 20 Millionen und dann gibt Gronkowski auch noch sein Comeback bekannt und wird von den Patriots zu den Buccaneers getradet.
      Ich fasse es nicht. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr ich mir wünsche das die beiden so richtig versagen.
      Mein persönliches Horrorszenario: Superbowl New England Patriots vs Tampa Bay Buccaneers.
      Ich glaube ich würde nie wieder American Football gucken. Na gut, GFL vielleicht.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."